Deutschland Fotos 179 Bilder

Stralsund. Blick in die Mönchstraße mit ihren Giebelhäusern. Die Historischen Altstädte Stralsund und Wismar gehören seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 28.07.2018
Helmut Seger
Stralsund. Die St.-Marien-Kirche am Neuen Markt soll einen 151 m hohen Turm gehabt haben, der 1647 durch einen Blitzschlag zerstört wurde. Der heutige Turm der 1298 erstmals erwähnten Kirche ist 104 m hoch. Die Kirche ist Einzeldenkmal im UNESCO-Weltkulturerbe Historische Altstädte Stralsund und Wismar. 28.07.2018
Helmut Seger
Stralsund. Blick über den Knieperteich zum hoch aufragenden Gebäude des Deutschen Meeresmuseums und den Türmen von St. Marien. Die Historischen Altstädte Stralsund und Wismar gehören seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 29.07.2018
Helmut Seger
Naumburg, der Dom St.Peter und Paul, bedeutendes Werk der Spätromanik und seit Juli 2017 Weltkulturerbe der UNESCO, Juli 2006
rainer ullrich
St. Goarshausen. Die Stadt wurde 1222 erstmals urkundlich erwähnt. Sie ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
St. Goarshausen. Oberhalb der Stadt liegt Burg Katz. Sie ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
St. Goarshausen. Burg Katz wurde im 14. Jahrhundert erbaut, 1806 von Napoleons Truppen gesprengt und nach 1896 neu aufgebaut. Sie ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
St. Goarshausen. Der Stadtteil Wellmich mit der oberhalb gelegenen Burg Maus liegt im Zentrum des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
St. Goarshausen. Burg Maus im Stadtteil Wellmich wurde im 14. Jahrhundert unter dem ursprünglichen Namen Peterseck erbaut, seit Mitte des 18. Jahrhunderts wird sie Burg Maus genannt. Sie ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Kestert. Der Ort mit der 1779 erbauten Kirche St. Georg liegt im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Kaub. Die mit ca. 860 Einwohnern kleinste Stadt in Rheinland-Pfalz wurde 983 erstmals urkundlich erwähnt. Der Baubeginn der oberhalb gelegenen Burg Gutenfels wird auf das Jahr 1220 datiert. Kaub ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Kaub. Im 13. und 14. Jahrhundert wurde die Burg Pfalzgrafenstein auf einer Insel im Rhein bei Kaub erbaut. Sie ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Kamp-Bornhofen. Oberhalb des Ortsteils Bornhofen befinden sich die sogenannten "Feindlichen Brüder", die Burg Liebenstein und die Burg Sterrenberg. Kamp-Bornhofen ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Kamp-Bornhofen. Oberhalb des Ortsteils Bornhofen befindet sich die Ende des 13. Jahrhunderts errichetete Burg Liebenstein. Gemeinsam mit der benachbarten Burg Sterrenberg bildet sie die "Feindlichen Brüder". Sie ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Kamp-Bornhofen. Oberhalb des Ortsteils Bornhofen befindet sich die im 11. Jahrhundert errichetete Burg Sterrenberg. Gemeinsam mit der benachbarten Burg Liebenstein bildet sie die "Feindlichen Brüder". Sie ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Kamp-Bornhofen. Das Franziskanerkloster Bornhofen mit der Marien-Wallfahrtskirche geht in seinen Anfängen etwa auf das Jahr 1400 zurück. Das Kloster ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Kamp-Bornhofen. Der Ort ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Braubach. Die Marksburg oberhalb der Stadt stammt aus dem 12. Jahrhundert . Braubach ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Braubach. Der Ort wurde bereits im 7. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Mit der oberhalb gelegenen Marksburg ist die Stadt seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Rüdesheim am Rhein. Vom 1788 errichteten Niederwaldtempel kann man einen wunderbaren Blick auf das Rheintal genießen. Nicht weit entfernt steht das Niederwalddenkmal. Die Stadt ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Rüdesheim am Rhein. Das monumentale Niederwalddenkmal oberhalb der Stadt wurde 1883 nach sechsjähriger Bauzeit eingeweiht Die Stadt ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Rüdesheim am Rhein. Der Adlerturm stammt aus dem 15. Jahrhundert und war Eckturm der alten Stadtbefestigung. Die Stadt ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Rüdesheim am Rhein. Die Brömserburg geht in ihren Anfängen auf das 11./12. Jahrhundert zurück. Die Stadt ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
Rüdesheim am Rhein. Die Boosenburg, von der nur der 38 m hohe Bergfried erhalten blieb, ist vermutlich im 12. Jahrhunderts errichtet worden. Die Stadt ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal. 15.09.2017
Helmut Seger
GALERIE 3