LK Aurich: Insel Juist Fotos 4 Bilder

. Juist - Der Leuchtturm vom Yachthafen aus gesehen. 10.10.2014 (Jeanny) Ursprünglich besaß Juist keinen eigenen Leuchtturm. Die Leuchtfeuer der benachbarten Inseln Borkum und Norderney reichten zur Orientierung der Schifffahrt aus. Dass es seit Ende 1992 doch einen kleinen Leuchtturm auf der Insel gibt, ist einer Interessengemeinschaft bestehend aus dem Heimatverein Juist, dem Segelklub Juist und der Anglergemeinschaft "NO.PO.NI.RE Fischereigenossenschaft AG" zu verdanken. Die Interessengemeinschaft erwarb das in Emden gelagerte Laternenhaus des 1986 stillgelegten Leuchtfeuers der benachbarten Vogelschutzinsel Memmert. Der dazugehörige Turm wurde in Hafennähe neu gebaut und mit dem gekauften Laternenhaus ausgestattet. Das „Memmertfeuer“ hat für die Schifffahrt keine Bedeutung, sondern dient ausschließlich touristischen Zwecken. Daher schickt er seine Lichtsignale im 13-Sekunden-Takt auch in Längsrichtung über die Insel, damit sein Leuchtfeuer von See her nicht gesehen werden kann. Von April bis Oktober kann der Leuchtturm bestiegen werden
De Rond Hans und Jeanny
. Juist - Die Inselkirche ist das Gotteshaus für die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde auf Juist. Die Juister Inselkirche blickt auf eine sehr wechselvolle Geschichte mit mehrfachen Zerstörungen durch Sturmfluten zurück. Der Campanile der evangelischen Inselkirche wird von den Einwohnern liebevoll "Rakete" genannt. 10.10.2014 (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny
. Juist - Das Seezeichen auf Juist. 10.10.2014 (Hans) Das Seezeichen auf der ostfriesischen Insel Juist ist eines der Wahrzeichen der Insel. Das 17 Meter hohe Seezeichen befindet sich an der Hafeneinfahrt von Juist und hat die Form einer im Strom treibenden Boje. Über eine Treppe gelangt man zu einer Aussichtsplattform und hat einen herrlichen Blick auf das Wattenmeer.
De Rond Hans und Jeanny
428 631x900 Px, 15.11.2014
Der "alte" Memmert Leuchtturm auf der Insel Juist
Torsten Jäckel
GALERIE 3