Osnabrück Fotos 134 Bilder

Osnabrück. Giebelhäuser am Markt. Das rechts zu sehende Gebäude beherbergt das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum. 31.10.2019
Helmut Seger
16 1200x679 Px, 04.11.2019
Osnabrück. Im Rathaus fanden ab 1643 die Verhandlungen statt, die 1648 mit dem Westfälischen Frieden ihr Ende fanden. Der zweite Verhandlungsort war Münster. 31.10.2019
Helmut Seger
Osnabrück. Die Klinke der Rathaustür erinnert an den hier 1648 geschlossenen Westfälischen Frieden. 31.10.2019
Helmut Seger
Osnabrück. In der 1531 am Markt gebauten Stadtwaage ist heute das Standesamt untergebracht. 31.10.2019
Helmut Seger
Osnabrück. Blick von der Rathaustreppe hinauf zum Turm der St.-Marien-Kirche. 31.10.2019
Helmut Seger
Osnabrück. Blick durch die St.-Marien-Kirche. 31.10.2019
Helmut Seger
Osnabrück. Der Antwerpener Flügelaltar von 1520 in der St.-Marien-Kirche. 31.10.2019
Helmut Seger
Osnabrück. Seit 1976 ist die "Lagerhalle" ein überregional bekanntes kommunales Kulturzentrum. 02.09.2017
Helmut Seger
Osnabrück. Seit 1984 begutachtet "Der Spezialist" den Rohrbruch an der Wittekindstraße in Osnabrück. Er wurde vom Bildhauer Hans Gerd Ruwe (1926 - 1995) geschaffen. 02.09.2017
Helmut Seger
Osnabrück. Zunftschild eines Buchbinders am Markt. 02.09.2017
Helmut Seger
Osnabrück. Der Haarmannsbrunnen ist ein Denkmal für Bergleute. 1909 eingeweiht ist es das älteste Arbeiterdenkmal Deutschlands. Benannt ist der Brunnen nach dem Stifter August Haarmann, der Stahlwerksdirektor in Osnabrück und Georgsmarienhütte war. Geschaffen wurde das Denkmal vom Bildhauer Adolf Graef. 02.09.2017
Helmut Seger
Osnabrück. Das vom Architekten Justus Haarmann entworfene Ebert-Erzberger-Rathenau-Mahnmal wurde 1928 erbaut. Dieses avantgardistische Denkmal wurde 1933 von den Nazis zerstört. 1983 wurde es wieder errichtet. Es steht am Erich-Maria-Remarque-Ring. 02.09.2017
Helmut Seger
Osnabrück. Das Haupthaus von Gut Leye im Stadtteil Atter wurde 1703 erbaut. 14.10.2017
Helmut Seger
Osnabrück. Blick übern Zaun auf eine der ältesten Flugzeughallen Deutschlands, wenn nicht gar Europas. Sie wurde bereits 1914 bei der Gebäudeversicherung angemeldet. Der Verkehrslandeplatz Netter Heide war bis 1934 in Betrieb, dann wurde das Gelände mit einer Kaserne bebaut. Heute ist in dem denkmalgeschützten Gebäude eine Tiefbaufirma beheimatet. 14.10.2017
Helmut Seger
Osnabrück. Beim Blick vom Dom zur Marienkirche springen blaue Linien ins Auge. Sie sind Teil einer Kunstinstallation, die Felice Varini mit seinem Team auf Initiative der Kunsthalle Osnabrück erstellt hat. 16.07.2017
Helmut Seger
Osnabrück. Blick vom Dom zur Marienkirche. Am 16.07.2017 sprangen mir blaue Linien ins Auge. Sie sind Teil einer Kunstinstallation, die Felice Varini mit seinem Team auf Initiative der Kunsthalle Osnabrück erstellt hat. Anfang November 2017 soll sie wieder entfernt werden.
Helmut Seger
Osnabrück. Blick vom Dom zur Marienkirche. An nur einem Standort ordnen sich die Linien zur Kunstinstallation "Vier Blaue Kreise". Sie wurde von Felice Varini und seinem Team auf Initiative der Kunsthalle Osnabrück angebracht und wird Anfang November 2017 wieder entfernt. Sie besteht aus handbemalten Aluminiumklebestreifen. 16.07.2017
Helmut Seger
Heger Straße, Osnabrück, August 2015
Michael Schuster
103 796x1200 Px, 13.12.2016
Markt, Osnabrück, August 2015
Michael Schuster
116 1200x796 Px, 13.12.2016
Schloss Gut Sutthausen in der Weihnachtszeit am 4.12.2016. Das hier sichtbare Hauptgebäude liegt im Stadtteil Osnabrück - Sutthausen und wird von Nonnen bewohnt.
Gerd Hahn
110 1024x683 Px, 05.12.2016
Osnabrück. Das Gut Sandfort im Stadtteil Voxtrup. 17.09.2014
Helmut Seger
282 602x800 Px, 21.09.2014
Osnabrück. Wunderschöne Fachwerkfassade in der Krahnstraße (zusammengesetzt aus zwei Fotos). 10.08.2014
Helmut Seger
Osnabrück. Amüsantes Detail an einem Fachwerkhaus in der Bierstraße (Hotel Walhalla, siehe Bild ID 46914). Der Teufel sitzt auf dem Nachttopf und zeigt einem Menschen die lange Nase. 10.08.2014
Helmut Seger
Osnabrück. Das Alfa-Haus am Domhof. 10.08.2014
Helmut Seger
GALERIE 3