Impressionen aus der Duisburger Innenstadt, aufgenommen am 04.08.2007.
Thomas Schmidt
1213 800x603 Px, 31.12.2007
Das Rathaus von Duisburg, aufgenommen am 04.08.2007.
Thomas Schmidt
Das Rathaus von Duisburg, links daneben der Turm der Salvatorkirche. Davor sieht man eine der Rampen zum Innenstadttunnel der Duisburger Stadtbahn. Die Aufnahme stammt vom 04.08.2007.
Thomas Schmidt
Das Kontorhaus im Duisburger Innenhafen ist ein zu einem Bürogebäude umgebauter ehemaliger Getreidespeicher aus dem jahr 1913. (04.08.2007)
Thomas Schmidt
Das Kontorhaus im Duisburger Innenhafen, angestrahlt am späten Abend des 16.09.2006.
Thomas Schmidt
Das Kultur- und Stadthistorischen Museum von Duisburg ist seit 1991 am Innenhafen angesiedelt. Neben der Dauerausstellung zur Stadtgeschichte von Duisburg ist besonders die Mercator-Sammlung bemerkenswert. Gerhard Mercator war einer der bedeutendsten Kartographen (Mercator-Projektion für Atlanten) und ist 1594 in Duisburg gestorben. Gezeigt werden z.B. ein Erd- und Himmelsglobus (von 1542 und 1551) von Gerhard Mercator in der "Schatzkammer" des Museums. Die Aufnahme stammt vom 04.08.2007. Die Infos zum Museum wurden www.stadtmuseum-duisburg.de entnommen.
Thomas Schmidt
Das Kultur- und Stadthistorischen Museum im Duisburger Innenhafen, aufgenommen am 04.08.2007. Hier sieht man den Alt- und Neubautrakt auf einem Blick.
Thomas Schmidt
Hier sieht man den Altbautrakt des Kultur- und Stadthistorischen Museums am späten Abend des 16.09.2006. An dem Abend fand in dem Museum die 6. Duisburger Sternennacht statt. Bei dem Gebäude handelt es sich um einen ehemaliges Getreidesilo, gebaut 1904.
Thomas Schmidt
Stürmische Zeiten - Industrieanlagen am Rhein in Duisburg-Beeckerwerth.
Marina Frintrop
753 800x477 Px, 30.12.2007
Barocke Dorfkirche von Friemersheim in Duisburg (Rheinhausen). 1147 urkundlich erwähnt.
Marina Frintrop
Villenkolonie Bliersheim in Duisburg. Diese "Siedlung" entstand zwischen 1903 und 1910 und beherbergte seinerzeit die leitenden Angestellten von Krupp. Traumhafte Häuser... leider größtenteils im Verfall.
Marina Frintrop
Der Rhein bei Duisburg-Homberg. Blick auf die Plangemühle.
Marina Frintrop
915 800x424 Px, 29.12.2007
Blick vom Rheinufer in Duisburg-Homberg auf die Friedrich-Ebert-Brücke zwischen Duisburg-Ruhrort und -Homberg. Rechts ist die Skulptur bzw. Landmarke "Rheinorange" zu sehen. Dort fließt die Ruhr in den Rhein. Links daneben die Brückentürme der "Homberger Brücke". Sie tauchten früher in der ein oder anderen Tatort-Folge mit Götz George alias Schimanski auf, die u. a. in Duisburg-Ruhrort gedreht wurden. Die große Fabrik kann ich nicht zuordnen, die Infos reiche ich nach. Links das Hochhaus beherbegt das Hotel Rheingarten in Homberg.
Marina Frintrop
1486  3 800x350 Px, 16.12.2007
Abendstimmung an der Lohmanns- bzw. Baerler-Mühle in Duisburg-Baerl.
Marina Frintrop
Rhein-Schifffahrt im Ruhrgebiet... Fotografiert vom Rheinufer Duisburg-Baerl flussabwärts Richtung DU-Bruckhausen. Bei den Industrieanlagen dürfte es sich um die Carbonaria Kokerei und Teile des Schwelgern-Werks von Thyssen Krupp halten.
Marina Frintrop
942  1 800x459 Px, 16.12.2007
Hochofenwerk Schwelgern - Blick vom Alsumer Berg (Juni 1993)
Hans-Joachim Ströh
Hochofenwerk Hamborn/Bruckhausen - Blick vom Alsumer Berg (7. Mai 1989)
Hans-Joachim Ströh
ThyssenKrupp-Hochofenwerk Hamborn/Bruckhausen: Hochofen 9 (28. April 2007)
Hans-Joachim Ströh
Duisburger Kupferhütte (August 1992)
Hans-Joachim Ströh
"Bierstandszene Bruckhausen" (28. Juli 1989)
Hans-Joachim Ströh
DU-Hochfeld (15. Oktober 1989)
Hans-Joachim Ströh
765 800x533 Px, 08.12.2007
Blick auf die "Großbaustelle Block 10" des Steinkohlekraftwerks Duisburg-Walsum. Fotografiert vom Rheinufer Duisburg-Bruckhausen am 01.12.2007. Entfernung ca. 3,5 km
Marina Frintrop
Blick über die Rheinauen Duisburg-Beeckerwerth auf die Haus-Knipp-Brücke."Die Haus-Knipp-Eisenbahnbrücke ist eine Eisenbahnbrücke über den Rhein nördlich der Duisburg-Ruhrorter Häfen zwischen Duisburg-Beeckerwerth und Duisburg-Baerl im Verlauf der Strecke Oberhausen West - Neumühl - Meiderich Nord - Baerl und weiter nach Moers – Hohenbudberg." Quelle: Wikipedia
Marina Frintrop
Ein Graffito in Duisburg-Beeckerwerth zum Thema "Das Ruhrgebiet - Kulturhauptstadt Europas 2010."
Marina Frintrop
921 800x502 Px, 02.12.2007
GALERIE 3