Bausanierung an einem Hochhaus an der Deutzer Brücke in Köln - 21.09.2010
Rolf Reinhardt
"Wohnsilo" in Köln-Meschenich - 06.09.2010
Rolf Reinhardt
Groß St.Martin, der Rhein und die Innenstadt Kölns am 17.07.2010 im hereinbrechenden Abend.
Andreas Mack
1135 1024x766 Px, 18.07.2010
Der Kölner Dom und die Hohenzollernbrücke am 17.07.2010 in der letzten Helligkeit des Abends.
Andreas Mack
1200  1 1024x766 Px, 18.07.2010
Köln, Hohe Domkirche, Aussichtsplattform auf dem Südturm. Blick Richtung Osten mit Mittelschiff, neugotischem Dachreiter, Chor, südlichem Querschiff. Im Hintergrund Rhein mit überdurchschnittlich hohem Pegel wegen entsprechenden Niederschlägen, Hohenzollernbrücke, Köln-Deutz. Aufnahme von Aug. 2002, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Köln, Hohe Domkirche, Aussichtsplattform auf dem Südturm. Blick Richtung Nordwesten mit St. Aposteln (unten) und Fernsehturm (Mitte, oben). Im Vordergund links eine renovationsbedürftige Fiale. Aufnahme von Aug. 2002, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Köln, Hohe Domkirche, Blick vom Südturm auf das Strebewerk mit Fialen sowie Obergadenfenster des Langhauses. Auch hier wird der Gewölbeschub zuerst schräg nach aussen, dann senkrecht nach unten abgeleitet. Aufnahme von Aug. 2002, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Köln, Hohe Domkirche, polygonaler Hochchor nach Osten, mit 7/12-Abschluss, 43.35 m hoch, eingeweiht 1322. Der Hochchor zeigt deutlich die Affinität zu Beauvais und Amiens, seinen Vorgängerbauten. Aufnahme von Aug. 2002, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Kolmba Museum in Köln. Das 2007 fertiggestellte Bauwerk wurde auf den Überresten der spätgotischen Kirche St. Kolumba errichtet. Architekt ist der Schweizer Peter Zumthor, Pritzkerpreisträger von 2009. Die Überreste der Kirche wurden in das Gebäude integriert. 19.03.2010 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Kolumba Museum in Köln: Detailansicht der Fassade. Die "Filtermauer" bildet ein licht- und luftdurchlässige Membrane für das Grabungsfeld der Kirchenruine. 19.03.2010 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Kolumba Museum Köln: die meist geschlossene Fassade wird geprägt durch den hellen Backstein. Der nicht überbaute Ruinenteil vorne ist Teil der früheren Sakristei. 19.03.2010 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Kolumba Museum Köln: Anstelle des mittelalterlichen Friedhofes befindet sich heute ein stiller Hof inmitten der Stadt. 19.03.2010 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Kolumba Museum Köln: Selten hat mich ein modernes Gebäude so beeindruckt wie dieses. Sowohl von der städtebaulichen Einbindung, der Integration der Ruine, den Materialen als auch von den Innenräumen. Man merkt das sich hier ein Architekt sehr viel Zeit genommen hat, ein ganz bemerkenswertes Bauwerk zu schaffen. 19.03.2010 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Köln, Hohe Domkirche, Doppelturm-Westfassade, 157.38 m hoch. Nach wiederaufgefundenem mittelalterlichen Fassadenplan "F" fertiggestellt, 1880 eingeweiht. Rund 7000 m² Fläche. Zustand Aug. 2002, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Köln, Hohe Domkirche, Nordturm/Westfassade. Pfeiler (links) wurde nach schweren Schäden des 2. Weltkriegs mit Backsteinmauern gesichert. Zustand von Aug. 2002, mittlerweile restauriert. HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Köln, Hohe Domkirche, Südturmspitze. Durchbrochener Helm mit Masswerk, u.a. nach mittelalterlichem Plan "F" ausgeführt und 1880 eingeweiht. Aufnahme von Juni 1993, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Eines der Reiterstandbilder am westlichen Ende der Hohenzollernbrücke in Köln, 17. März 2010.
Daniel Siegele
Die Kirche "Sankt Martin" hinter Altstadthäusern am westlichen Rheinufer in Köln, 17. März 2010.
Daniel Siegele
Ein alter Turm neben der Kirche "Sankt Martin" am westlichen Rheinufer im Kölner Altstadtbereich, 17. März 2010.
Daniel Siegele
Der Pegelturm am westlichen Rheinufer vor der Altstadt in Köln, 17. März 2010.
Daniel Siegele
Ein Wirtshausschild am "Alten Markt" in Köln, 17. März 2010.
Daniel Siegele
Steinfiguren an einem Brunnen auf dem "Alten Markt" in Köln, 17. März 2010.
Daniel Siegele
Eine Wandfigur in der Altstadt von Köln, 17. März 2010.
Daniel Siegele
Tünnes und Schäl in der Altstadt von Köln, 17. März 2010.
Daniel Siegele
GALERIE 3