Köln, Hohe Domkirche, Blick vom Südturm auf das Strebewerk mit Fialen sowie Obergadenfenster des Langhauses
Köln, Hohe Domkirche, Blick vom Südturm auf das Strebewerk mit Fialen sowie Obergadenfenster des Langhauses. Auch hier wird der Gewölbeschub zuerst schräg nach aussen, dann senkrecht nach unten abgeleitet. Aufnahme von Aug. 2002, HQ-Scan ab Dia.
Schweiz - Kirche in Cinuos-chel-Brail am 15.10.2008

Köln, Hohe Domkirche, Blick vom Südturm auf das Strebewerk mit Fialen sowie Obergadenfenster des Langhauses.

Auch hier wird der Gewölbeschub zuerst schräg nach aussen, dann senkrecht nach unten abgeleitet. Aufnahme von Aug. 2002, HQ-Scan ab Dia.

Heinz Stoll

09.04.2010, 1477 Aufrufe, 1 Kommentar
Ingo Konrad Müller 10.05.2013 13:03
Hallo Heinz,
ein wunderbares, sehr plastisch wirkendes Bild. Gefällt mir sehr gut.
Viele Grüße
Ingo
Köln, Hohe Domkirche, polygonaler Hochchor nach Osten, mit 7/12-Abschluss, 43.35 m hoch, eingeweiht 1322. Der Hochchor zeigt deutlich die Affinität zu Beauvais und Amiens, seinen Vorgängerbauten. Aufnahme von Aug. 2002, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Kolmba Museum in Köln. Das 2007 fertiggestellte Bauwerk wurde auf den Überresten der spätgotischen Kirche St. Kolumba errichtet. Architekt ist der Schweizer Peter Zumthor, Pritzkerpreisträger von 2009. Die Überreste der Kirche wurden in das Gebäude integriert. 19.03.2010 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Kolumba Museum in Köln: Detailansicht der Fassade. Die "Filtermauer" bildet ein licht- und luftdurchlässige Membrane für das Grabungsfeld der Kirchenruine. 19.03.2010 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Kolumba Museum Köln: die meist geschlossene Fassade wird geprägt durch den hellen Backstein. Der nicht überbaute Ruinenteil vorne ist Teil der früheren Sakristei. 19.03.2010 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey