Bad Wildbad im Nordschwarzwald, die 11 000 Einwohner zählende Kurstadt liegt im Enztal, Mai 2006
rainer ullrich
1668 1024x768 Px, 09.09.2011
Bad Liebenzell im Nordschwarzwald, die 1952 erbohrte Thermalwasserquelle mit 26 Grad Celsius, Okt.2010
rainer ullrich
Nagold im Nordschwarzwald, der Turm gehörte zur 1877 abgebrochenen Stadtkirche, steht heute solo und ist das Wahrzeichen der Stadt, Okt.2010
rainer ullrich
Nagold im Nordschwarzwald, Altes Oberamt, um 1400 als Fruchtkasten erbaut, von 1585-1682 Sitz des Vogtes, dann Verwaltungsbau, Okt.2010
rainer ullrich
Nagold im Nordschwarzwald, das Hotel Post, Fachwerkbau von 1697, mit künstlerisch wertvollem Wirtshausschild von 1907, Okt.2010
rainer ullrich
Zavelstein im Nordschwarzwald, die Kirche St.Georg, wurde um 1200 als Wehrturm mit Kapelle erbaut, 1578 zur Kirche erweitert, Okt.2010
rainer ullrich
Zavelstein im Nordschwarzwald, war bis 1975 zur Gemeindereform die kleinste Stadt in Baden-Württemberg, Okt.2010
rainer ullrich
Calw im Nordschwarzwald, schönes Fachwerk in der Altstadt, Okt.2010
rainer ullrich
Calw im Nordschwarzwald, schönes Fachwerk in der Altburger Straße, Okt.2010
rainer ullrich
Calw im Nordschwarzwald, 1990 wurde für den Sohn der Stadt und Literatur-Nobellpreisträger Hermann Hesse dieses Museum eingeweiht, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, vom Eingang vorn bis zum Kreuz und den Seitenmauern links und rechts erstreckte sich einst der mächtige Bau der romanischen Klosterkirche St.Peter und Paul, eingeweiht 1091! Ruine seit der sinnlosen Zerstörung 1692 durch General Malbec, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, Teile des ehemaligen Kreuzganges von 1474-1503, seit der Zerstörung durch die Franzosen 1692 Ruine, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, der Torturm ist der Übergang vom Kloster zum angrenzenden Schloß, erbaut 1586-92, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, Dreischalenbrunnen vor dem Pfarrhaus, dahinter der "Eulenturm", Überbleibsel der einst mächtigen romanischen Klosterkirche St.Peter und Paul eingeweiht 1091, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, die schöne Giebelseite der ehemaligen Amtsschreiberei des Klosters, Fachwerk von 1688, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, die ehemalige Amtsschreiberei des Klosters, der Fachwerkbau stammt von 1688, heute vom Finanzamt genutzt, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, das Obere Tor, Eingang zum Kloster, der Fachwerkaufbau stammt von 1612-13, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, z.Z.des Aufbaus im 11.Jahrhunder das größte Kloster im deutschsprachigem Raum, Blick über Teile des Kreuzganges zum erhaltenen Turm der ehemaligen Klosterkirche, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, Teile des Kreuzganges, dahinter die Ruine des Renaissanceschloßes, 1586-92 errichtet, 1692 wurde Kloster und Schloß vom französischen General Melac (Mordbrenner genannt) zerstört, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, Kreuzgangreste spätgotische Form von 1474-1503 mit der Marienkapelle, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, der Innenraum der Marienkapelle, gebaut 1508-16, Okt.2010, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, die Marienkapelle des Klosters von 1508-16, seit dem 18.Jahrhundert Pfarrkirche der Gemeinde, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, der erhalten gebliebene der zwei Westtürme der romanischen Klosterkirche St.Peter und Paul die 1091 eingeweiht wurde, Okt.2010
rainer ullrich
Kloster Hirsau, der Torturm von 1586-92 erbaut, mit dem Westflügel des Schloßes, trennt Klostergelände vom Jagdschloß, Okt.2010
rainer ullrich
GALERIE 3