Galerie Erste 1067 Bilder

Die kunstvolle Decke des von 1873 bis 1875 erbauten Arco da Rua Augusta. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Diese 1870 erbaute Statue (Estátua do Rei Dom Pedro IV) auf dem Roten Platz soll an Peter IV., König von Portugal und erste Kaiser von Brasilien erinnern. Am Sockel des Denkmals befinden sich die vier weiblichen Figuren der Gerechtigkeit, Weisheit, Stärke und Mäßigung. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Eine Figurengruppe am Sockel der Reiterstatue des ehemaligen König von Portugal José I. auf dem Praça do Comércio (Handelsplatz) in Lissabon. (Januar 2017)
Christian Bremer
Das Denkmal des Restaurationskriegs (Monumento aos Restauradores) wurde 1886 eingeweiht. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Das Castelo de São Jorge ist eine Festungsanlage in Lissabon. (Januar 2017)
Christian Bremer
Dieses Denkmal erinnert an Luís de Camões, welcher als einer der bedeutendsten Dichter Portugals und der portugiesischen Sprache gilt. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Eine Seepferd-Skulptur auf dem 1940 zu Ehren des portugiesischen Kolonialreiches errichteten Reichsplatz (Praça do Império). (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Der 1940 zu Ehren des portugiesischen Kolonialreiches errichtete Reichsplatz (Praça do Império) befindet sich im Lissaboner Stadtteil Belém. (Januar 2017)
Christian Bremer
Die aus Mosaiksteinen zusammengesetzte Windrose (Rosa dos Ventos) hat einen Durchmesser von 50 Metern und zeigt im Zentrum des Mosaiks eine Weltkarte mit den Routen der portugiesischen Entdecker im 15. und 16. Jahrhundert. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Die auf einem 75 Meter hohen Sockel stehende Statue Cristo Rei ist 28 Meter hoch und damit die siebthöchste Christusstatue der Welt. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Das 56 Meter hohe Denkmal der Entdeckungen (Padrão dos Descobrimentos) wurde im Jahr 1960 zum 500. Todestag von Heinrich dem Seefahrer errichtet. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Sonnenuntergang über dem Fluss Tejo. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
10 675x1200 Px, 26.05.2022
Dieses Denkmal ist dem bedeutenden portugiesischen Schriftsteller, Journalisten, Dichter und Politiker Manuel Joaquim Pinheiro Chagas gewidmet. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Das Denkmal für die Veteranen von Übersee (Monumento aos Combatentes do Ultramar) soll an die gefallenen portugiesischen Soldaten des portugiesischen Kolonialkrieges erinnern. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Der im manuelinischen Stil errichtete Torre de Belém ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Lissabons. (Januar 2017)
Christian Bremer
Unterwegs am Ufer des Tejo im Lissaboner Stadtteil Belém, im Hintergrund das 56 Meter hohe Denkmal der Entdeckungen. (Januar 2017)
Christian Bremer
Der im klassizistischen Stil errichtete Palácio Nacional da Ajuda war die Residenz der königlichen Familie und ist heute Museum für ornamentale Kunst. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Der Eingang zum portugiesischen Marinemuseum, welches sich in einem Teil des Westflügels des Hieronymitenklosters (Mosteiro dos Jerónimos) befindet. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Der Sonnenaufgang verspricht einen schönen Tag. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Das portugiesisches Nationaltheater (Teatro Nacional D. Maria II) wurde von 1842 bis 1846 im klassizistischen Stil erbaut. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Der 1902 erbaute gusseiserne Elevador de Santa Justa verbindet den Stadtteil Baixa mit dem höher gelegenen Stadtteil Chiado. (Lissabon, Januar 2017)
Christian Bremer
Das Lissabonner Militärmuseum besteht aus barocken Ausstellungssälen mit Kanonen, Fuhrwerken und Rüstungen sowie Fresken zu portugiesischen Schlachten.
Christian Bremer
Der mit ein monumentalen Portikus gestaltete Haupteingang des 1851 unter dem Namen Artilleriemuseum gegründeten Militärmuseums in Lissabon. (Januar 2017)
Christian Bremer
Sonnenaufgang über der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. (Januar 2017)
Christian Bremer
13 1200x800 Px, 27.05.2022
GALERIE 3