Das barocke Schloss Blankenburg ist das Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt im Harz. Unterhalb des Schlosses erstreckt sich der Schlossgarten. Rechts sind die Fachwerkhäuser der Altstadt zu erkennen. Am 03.12.2023 präsentiert sich die Szenerie passend zur Adventszeit tiefverschneit.
Christopher Pätz
Eine Stunde später noch mal ein ähnliches Panorama-Foto von Blankenburg (Harz), diesmal im Dunkeln und mit weihnachtlicher Beleuchtung. Entstanden während der 9. Blankenburger Schlossweihnacht im Schloss Blankenburg. 🕓 2.12.2023 | 17:31 Uhr
Clemens Kral
Blankenburg (Harz) von oben. Draufsicht vom Großen Schloss. 🕓 2.12.2023 | 16:21 Uhr
Clemens Kral
8 1600x1015 Px, 11.01.2024
9. Blankenburger Schlossweihnacht in Blankenburg (Harz) am ersten Advent. Zahlreiche Besucher strömten zur barocken Schlossanlage, die stimmungsvoll illuminiert wurde. 🕓 2.12.2023 | 16:36 Uhr
Clemens Kral
Schneebedeckter Garten des Kleinen Schlosses in Blankenburg (Harz). 🕓 2.12.2023 | 16:09 Uhr
Clemens Kral
Weihnachtliche Skulptur im Schlossgarten von Blankenburg (Harz) am ersten Adventswochenende. 🕓 2.12.2023 | 16:07 Uhr
Clemens Kral
Über den Dächern von Blankenburg (Harz) thront das Schloss, das am ersten Advent mit einer leichten Schneedecke überzogen ist. Fotografiert wurde es mit viel Tele-Zoom aus einem Sonderzug kurz vor der Ankunft im Bahnhof der Stadt. 🕓 2.12.2023 | 15:37 Uhr
Clemens Kral
Sendemast, Brockenhotel und Brockenhaus bei bestem spätsommerlichen Wetter, ohne Wind, ohne viele Menschen und ohne Wolken am Himmel. 🕓 5.9.2023 | 15:13 Uhr
Clemens Kral
Schloss Wernigerode mal von oben: Tele-Schuss vom 12,5 Kilometer entfernten Brocken. 🕓 5.9.2023 | 15:03 Uhr
Clemens Kral
Gute 30 Kilometer vom Brocken entfernt liegt Halberstadt. Am einfachsten ließ sich das am Dom durchs Tele-Objektiv erkennen. 🕓 5.9.2023 | 15:09 Uhr
Clemens Kral
20 1600x1015 Px, 13.12.2023
Blick von der Bülowshöhe über die Dächer von Thale. Die Stadt selbst ist nichts Besonderes, der Tourismus konzentriert sich auf das Bodetal und den Hexentanzplatz. 🕓 4.9.2023 | 18:44 Uhr
Clemens Kral
16 1500x1015 Px, 13.12.2023
Hotel Forelle in Treseburg (Thale), gelegen an der Bode. 🕓 4.9.2023 | 13:32 Uhr
Clemens Kral
Dorfkirche Treseburg (Thale), ein harztypischer Bau. 🕓 4.9.2023 | 13:36 Uhr
Clemens Kral
Panorama vom Schloss auf Wernigerode, die bunte Stadt am Harz. 🕓 14.8.2023 | 17:36 Uhr
Clemens Kral
20 1600x485 Px, 31.10.2023
Dieser Blick vom Agnesberg in Wernigerode entlohnte jede Mühe, hierher zu gelangen. Nach einem kurzen, heftigen Gewitter rückte der Himmel das Schloss ins rechte Licht. 🕓 14.8.2023 | 17:15 Uhr
Clemens Kral
Kaiserturm auf dem 478 Meter hohen Armeleuteberg südlich von Wernigerode. Bekannt ist er auch Rapunzelturm. 🕓 14.8.2023 | 12:26 Uhr
Clemens Kral
Hoch über den Wohnhäusern thront das Schloss Wernigerode. Fotografiert vom Armeleuteberg südlich der Stadt. 🕓 14.8.2023 | 12:22 Uhr
Clemens Kral
Evangelisch-lutherische Kreuzkirche in Wernigerode, gelegen an der Kreuzung zwischen Lindenbergstraße, Degenerstraße, Kreuzberg, Schloßblick und Am Großen Bleek. 🕓 14.8.2023 | 10:49 Uhr
Clemens Kral
Einkehr in die Harzköhlerei Stemberghaus zwischen Hasselfelde und Wendefurth. Hier befindet sich auch die Stempelstelle 60 der Harzer Wandernadel. 🕓 29.4.2023 | 13:21 Uhr
Clemens Kral
Bergmann als Holzfigur und Lore mit Gestein auf dem Schornsteinberg im Höhlenort Rübeland. 🕓 29.4.2023 | 12:29 Uhr
Clemens Kral
Das Schachspiel im Schachdorf Ströbeck hat eine jahrhundertelange Tradition, weshalb es inzwischen als immaterielles UNESCO-Kulturerbe anerkannt wurde. Den Dreh- und Angelpunkt des Dorfes bildet der Platz am Schachspiel, wo auch Lebendschach gespielt werden kann. Höhepunkt eines jeden Jahres ist das dreitägige Schach- und Dorffest im Frühsommer. 🕓 19.9.2022 | 17:17 Uhr
Clemens Kral
Das Schachmuseum in Ströbeck, einem Ortsteil von Halberstadt. Wegen eines Brandes ist es leider bis auf Weiteres geschlossen. 🕓 19.9.2022 | 17:16 Uhr
Clemens Kral
Von der Bastion Scharfe Ecke hat man einen guten Blick auf die Burgruine Regenstein. Wesentliche Teile der aus dem 12. Jahrhundert stammenden Anlage wurden in den weichen Sandstein hineingeschlagen. Im 17. Jahrhundert wurde die Burg zur Festung ausgebaut. (bei Blankenburg, 02.10.2022)
Christopher Pätz
Das Zentrum der Burgruine Regenstein bildet der Rest des Bergfriedes. Davor befindet sich ein Graben, über den eine Brücke zum Haupttor der Burg führte, welche vom Bergfried aus leicht verteidigt werden konnte. Die in den weichen Sandstein gehauenen Treppenstufen sind noch gut zu erkennen. (bei Blankenburg, 02.10.2022)
Christopher Pätz
GALERIE 3