LK Burgenlandkreis: Laucha a.d. Unstrut Fotos 601 Bilder

Laucha an der Unstrut, Schloß Burgscheidungen, das spätgotische Torhaus (1667) an der westlichen Vorburg. Blick vom Innenhof. (15.07.2017)
Andreas Kreuz
Laucha an der Unstrut - Gefallenendenkmal - zum Gedenken an die Opfer des Ersten Weltkrieges (1914-1918). Im Sockel sind 81 Namen graviert.
Andreas Kreuz
Laucha an der Unstrut: Das spätgotische Obertor und ein Teil der aus dem 15. Jahrhundert stammmenden Stadtmauer. Über der Tordurchfahrt ist das Stadtwappen von Laucha zu sehen. Im Torhaus ist eine Heimatstube eingerichtet. (15.07.2017)
Andreas Kreuz
Laucha an der Unstrut - Der Flugplatz Laucha war ab 1932 Segelflugplatz und wurde ab 1937 als Reichsflugschule genutzt. Heute findet hier reger Flugsportbetrieb statt. Nutzer sind der Luftsportverein Laucha Dorndorf, der Flugmodellsportclub „Unstruttal“ und das Haus der Luftsportjugend. (15.07.2017)
Andreas Kreuz
Burgscheidungen: Ballsaal im barocken Flügel des Schlosses Burgscheidungen. Hier findet alljählich ein rauschender Barockball statt. (15.07.2017)
Andreas Kreuz
Burgscheidungen: Schlosshof, Blick auf den barocken Nordfügel. Ursprünglich stammt die Burg aus dem 8. Jahrhundert und wurde 1724 - 1729 teilweise zum Barockschloss umgebaut. Die wohl bekannteste Bewohnerin war Anna Constantia von Brockdorff (später: Reichsgräfin von Cosel, Mäitresse en Titre Augusts des Starken). Von 1955 bis 1990 war hier die Zentrale Schulungsstätte der CDU der DDR. (15.07.2017)
Andreas Kreuz
Burgscheidungen: Auf dem Gelände des barocken Schlosses Burgscheidungen befindet sich das Restaurant und Café "Gräfin Cosel". Von der Gartenterrasse kann man mit einem Glas regionalen Weines einen herrlichen Blick über das Unstruttal genießen. (15.07.2017)
Andreas Kreuz
Barockes Schloß Burgscheidungen, vom Schloßgarten aus gesehen. (Herbst 2007)
Andreas Kreuz
Laucha, Rathaus, erbaut von 1543 bis 1563 (13.05.2012)
Peter Reiser
Laucha, St. Marien Kirche, Orgel von 1505 (13.05.2012)
Peter Reiser
Laucha an der Unstrut - Die alte Unstrutbrücke am Wehr ist weg, Blick auf die Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer - Foto vom 23.06.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Es ist vollbracht - die alte Unstrutbrücke am Wehr ist nicht mehr, der Blick ist frei auf die alte Mühle - Foto vom 10.06.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die letzten beiden Stücke der Unstrutbrücke am Wehr sind angeseilt - Foto vom 10.06.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die Teilstücke der Unstrutbrücke am Wehr werden verladen - Foto vom 10.06.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die Teilstücke der Unstrutbrücke am Wehr werden verladen - Foto vom 10.06.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die Unstrutbrücke am Wehr wird abgerissen, das zweite von insgesamt 6 Teilstücken schwebt am Kran davon - Foto vom 10.06.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Der große Tag ist gekommen - der Abriss der Unstrutbrücke am Wehr beginnt, das erstew Teilstück hängt am Kran - Foto vom 10.06.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die Unstrutbrücke am Wehr wird zum Abriss vorbereitet, der Brückenbogen wird freigelegt - Foto vom 02.06.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die Unstrutbrücke am Wehr wird zum Abriss vorbereitet, Geländer und Belag sind entfernt - Foto vom 20.05.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die neue Schleusenbrücke wurde gegossen - Foto vom 04.05.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die Brücke an der Schleuse wird komplett erneuert - Foto vom 29.04.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die Bauarbeiten an der Schleusenbrücke gehen weiter - Foto vom 14.04.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Die Bauarbeiten an der Schleusenbrücke gehen nach langer Winterpause weiter - Foto vom 08.02.2011
Dieter Thomas
Laucha an der Unstrut - Frost und Schnee haben die Arbeiten an der Schleusenbrücke zum Erliegen gebracht - Foto vom 30.12.2010
Dieter Thomas
GALERIE 3