Deutschland Fotos 151 Bilder

Für die Trinkwasserversorgung der Stadt Aschersleben wurde 1898 dieser Hochbehälter auf dem Gelände der Alten Burg errichtet. Er wurde 2002 komplett saniert und ist nach wie vor in Betrieb. Das kühle Nass kommt von der Rappbodetalsperre im Harz und gilt als sehr weich. 🕓 16.7.2022 | 18:18 Uhr
Clemens Kral
Bötzingen am Kaiserstuhl, das Pumpenhaus für die Trinkwasserversorgung des Ortes, Aug.2022
rainer ullrich
Hohenzollernbrücke mit Bahnbetrieb und der Kölner Dom im Hintergrund - 12.07.2022
Rolf Reinhardt
Aufgang zur Hohenzollernbrücke und der Kölner Dom auf der Westseite - 12.07.2022
Rolf Reinhardt
Breisach am Rhein, die Wehranlagen am Altrhein, ganz links die Einfahrt zur Schleuse, Juni 2022
rainer ullrich
Freiburg-Günterstal, nahe des Ortes entsteht ein Hochwasserrückhaltebecken, der Staudamm wird 13,5m hoch und 280m lang, Juni 2022
rainer ullrich
Horben, das Brunnenhaus der Stadt Freiburg im Bohrertal / Schwarzwald, Juni 2022
rainer ullrich
Die Glörtalsperre wurde in den Jahren von 1903bis 1904 erbaut. (Breckerfeld, Februar 2012)
Christian Bremer
Die Staumauer der Glörtalsperre hat eine gekrümmte Gewichtsstaumauer aus Bruchsteinmauerwerk. (Breckerfeld, Februar 2018)
Christian Bremer
Die Glörtalsperre ist eine kleine Talsperre auf der Grenze des Ennepe-Ruhr-Kreises und des Märkischen Kreises. (Breckerfeld, Februar 2018)
Christian Bremer
Hamburg am 28.3.2022: etwas südliches Flair auf dem Oberdeck der Landungsbrücken, /
Harald Schmidt
Hamburg am 16.1.2022: trübes Wetter mit leichtem ganztägigen Sprühregen, relativ viele Menschen trotzen dem Wetter, Jan-Fedder-Promenade (Hochwasserschutzanlage) Richtung Landungsbrücken gesehen /
Harald Schmidt
Hamburg am 16.1.2022: trübes Wetter mit leichtem ganztägigen Sprühregen, Jan-Fedder-Promenade (Hochwasserschutzanlage) Richtung Hafencity gesehen /
Harald Schmidt
Hamburg am 16.1.2022: trübes Wetter mit leichtem ganztägigen Sprühregen, Jan-Fedder-Promenade (Hochwasserschutzanlage) Richtung Landungsbrücken gesehen /
Harald Schmidt
Hamburg am 23.1.2022: Die Rathausschleuse am Rathausmarkt bildet den Hauptabfluss der Binnen- und Außenalster über das Alsterfleet in die Elbe. Detail: Ablassen des überschüssigen Wassers der Alster um einen konstanten Wasserstand von 3 m über Normal auf der Binnen- und Außenalster, dem kanalisierten Flussverlauf bis zur Fuhlsbütteler Schleuse und den angeschlossenen Kanälen zu halten, sodaß dieser Bereich schiffbar bleibt / die beiden linken Kammern dienen der Schifffahrt /
Harald Schmidt
Hamburg am 23.1.2022: Blick von den Alsterarkaden über die Kleine Alster zum Rathaus /
Harald Schmidt
Hamburg am 16.11.2021: „es grünt so grün“ an den Duckdalben, bis in diese Höhe geht das Fluthochwasser, dort findet die Natur ihren Lebensraum /
Harald Schmidt
Hamburg am 16.11.2021: vor dem Internationalen Maritime Museum, Brückenlager mit historischer Treppe als Zugang zum Wasser, durch den ständigen Tidenhub etwas marode /
Harald Schmidt
Hamburg am 22.9.2021: Kleine Alster mit Rathausschleuse in die gerade ein Alsterschiff einfährt, um nach der Schleusung durch das Alsterfleet und an dessen Ende durch die Schaartorschleuse in die Elbe zu fahren /
Harald Schmidt
Hamburg am 22.9.2021: Rathaus, Kleine Alster mit Rathausschleuse auf die gerade ein Alsterschiff zusteuert /
Harald Schmidt
Wasser, Ortsteil von Emmendingen, das Wehr mit Fischtreppe an der Elz, Juni 2021
rainer ullrich
Breisach, das geöffnete Wehr am Altrhein soll die Hochwassergefahr vermindern, Juli 2021
rainer ullrich
Hamburg am 16.7.2021: Blick von Steinwerder über die Elbe zu den Landungsbrücken mit den Fähr- und Ausflugsschiffen, auf den Stadtteil St. Pauli vom Hotel „Hafen Hamburg“ bis zum Michel, über dem U-Bahnhof Landungsbrücken ist die Jugendherberge am Stintfang zu sehen /
Harald Schmidt
GALERIE 3