Kiel-Holtenau. Historische Häuserzeile an der Kanalstraße. 27.08.2019
Helmut Seger
13 1200x803 Px, 28.08.2019
Kiel-Holtenau. Auf einer Tafel beim Obelisken ist zu lesen: "Dieser Obelisk ist die frühe Kopie eines von zwei Seezeichen, die torartig vor der Einfahrt des 1784 eröffneten Eiderkanals ... in der Kieler Förde gestanden haben. Der ursprünglichen Standort war vor dem Kanalpackhaus." Das Kanalpackhaus ist im Hintergrund zu sehen. 27.08.2019
Helmut Seger
11 603x900 Px, 28.08.2019
Eddelak. Die Holländerwindmühle "Gott mit uns" wurde 1865 erbaut. Nach einem Sturmschaden im Jahr 1976 wurde der Mühlenbetrieb eingestellt. Inzwischen ist die Mühle denkmalgeschützt und renoviert. Sie wird auch für Trauungen genutzt. 24.08.2019
Helmut Seger
Brunsbüttel. Der Wasserturm stammt aus dem Jahr 1911. Er hat eine Höhe von 38 m und ist inzwischen stillgelegt. 24.08.2019
Helmut Seger
Lübeck. Der Kaak (Pranger) auf dem Marktplatz. 1952 abgetragen und eingelagert, wurde er 1986/87 wieder errichtet. 23.07.2019
Helmut Seger
Lübeck. Am Hansahafen ist in den alten Gebäuden neues Leben erwacht, wie hier u.a. durch Wohnnutzung. 23.07.2019
Helmut Seger
12 1200x803 Px, 03.08.2019
Lübeck. Das Burgtor von der Großen Burgstraße aus betrachtet. 23.07.2019
Helmut Seger
Turm der St. Nikolai-Kirche in Kappeln am 27.6.2019, erbaut 1789-1793,
Harald Schmidt
Turm der St. Nikolai-Kirche in Kappeln am 27.6.2019, erbaut 1789-1793,
Harald Schmidt
Seiteneingang der St. Nikolai-Kirche in Kappeln am 27.6.2019
Harald Schmidt
Kanzelaltar und Orgel der St. Nikolai-Kirche in Kappeln am 27.6.2019
Harald Schmidt
Blick auf den Mittelburggraben in Friedrichstadt Kreis Nordfriesland). Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
12 1200x800 Px, 11.07.2019
Die Marktpumpe am Markt in Friedrichstadt mit dem gotikähnlichen Brunnenhäuschen wurde 1879 von dem Architekten Heinrich Rohardt errichtet und der Stadt zum Geschenk gemacht. Auf der Stirnseite des Brunnenhäuschens befinden sich vier Verse, die von Klaus Groth in plattdeutscher Sprache speziell über das Wasser gedichtet wurden. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
9 800x1200 Px, 11.07.2019
Die Große Brücke über den Mittelburggraben in Friedrichstadt. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
9 800x1200 Px, 11.07.2019
Hausmark in Friedrichstadt. Hier wohnte früher ein Kutschenbauer. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
8 1103x1200 Px, 11.07.2019
»Stolpersteine« vor der ehemaligen Synagoge in Friedrichstadt. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
9 1200x800 Px, 11.07.2019
Nicht ohne Grund nennt man Friedrichstadt (Kreis Nordfreisland) »Die Holländerstadt«. Um einen starken Handelshafen an der Nordseeküste zu etablieren, bot der Herzog Friedrich der 3. von Gottorf Niederländern Religionsfreiheit in einer Siedlung mit niederländischer Amtssprache innerhalb seines Herrschaftsgebiets an. Auf dem Bild sind niederländischen »Klompen« an einer Hausmauer zu sehen. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
8 706x1200 Px, 11.07.2019
Hausmark in Friedrichstadt. Hier wohnte früher ein Blumenhändler. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
11 1200x899 Px, 11.07.2019
Auffallendes Merkmal vieler Bauten Friedrichstadts sind die Hausmarken oder Gevelstene, oft farbig gefasste Reliefs über der Eingangstür, die einen Hinweis auf die ehemaligen Erbauer oder Bewohner geben und oft noch aus der Zeit der Stadtgründung stammen. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
16 1200x1159 Px, 10.07.2019
Hinweis auf den Beruf als Weinhändler am Paludanushaus in Friedrichstadt. Von vielen Häusern, die im Ersten Schlesischen Krieg in 1850 zerstört wurden, blieben die Hausmarken erhalten und schmücken nun den Neubau. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
10 1200x1144 Px, 10.07.2019
Bild einer Mühle am Wohnhaus eines Müllers am Markt in Friedrichstadt. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
12 1200x1160 Px, 10.07.2019
Auffallendes Merkmal vieler Bauten in Friedrichstadt (Nordfriesland) sind die Hausmarken oder Gevelstene, oft farbig gefasste Reliefs über der Eingangstür, die einen Hinweis auf die ehemaligen Erbauer oder Bewohner geben und oft noch aus der Zeit der Stadtgründung stammen. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
Posthorn und Monogramm des dänischen Königs Friedrich VI. Am Mittelburgwall 32, Friedrichstadt. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
14 1070x1200 Px, 10.07.2019
GALERIE 3