Kreis Nordfriesland: Halligen Fotos 21 Bilder

Auffallendes Merkmal vieler Bauten in Friedrichstadt (Nordfriesland) sind die Hausmarken oder Gevelstene, oft farbig gefasste Reliefs über der Eingangstür, die einen Hinweis auf die ehemaligen Erbauer oder Bewohner geben und oft noch aus der Zeit der Stadtgründung stammen. Aufnahme: 9. Juli 2019.
Hans Christian Davidsen
Grabstein auf dem Friedhof von Hallig Oland im nordfriesischen Wattenmeer. Aufnahme: 25. Juni 2017.
Hans Christian Davidsen
Fußweg über dem Deich am Olandwart - das einzige Dorf auf der nordfriesischen Hallig Oland. Rund 20 Einwohner wohnen in 17 Häusern auf der Olandwarft. Oland hat eine Schule, eine Kirche, ein Gasthaus, ein Gemeindehaus mit Bücherei und den Leuchtturm Oland – dieses Leuchtfeuer ist das einzige reetgedeckte Leuchtfeuer Deutschlands. Aufnahme: 25. Juni 2017.
Hans Christian Davidsen
Die heutige Halligkirche von Hallig Land (Kreis Nordfriesland) ist eine Saalkirche aus dem Jahre 1824, die unter anderem den schweren Sturmfluten 1825 und 1962 trotzte. Aufnahme: 25. Juni 2017.
Hans Christian Davidsen
Oland Dorf - Die Hallig Oland ist 2,9 Kilometer lang und 500 bis 980 Meter breit. Die Fläche beträgt 2,01 km². Rund 20 Einwohner wohnen in 17 Häusern auf einer einzigen Warft, der Olandwarft. Aufnahme: 25. Juni 2017.
Hans Christian Davidsen
Oland Dorf - Oland (dänisch Øland, nordfriesisch Ualöön) ist eine Hallig im nordfriesischen Wattenmeer in der Nordsee. Oland gehört zur Gemeinde und Gemarkung Langeneß und damit zur Verwaltungsgemeinschaft Amt Pellworm. Bis zum Zweiten Weltkrieg war Oland eine selbstständige Gemeinde. Aufnahme: 25. Juni 2017.
Hans Christian Davidsen
Oland Dorf - Oland hat eine Schule, eine Kirche, ein Gasthaus, ein Gemeindehaus mit Bücherei und den Leuchtturm Oland – dieses Leuchtfeuer ist das einzige reetgedeckte Leuchtfeuer Deutschlands. Im Zentrum der Hallig befindet sich ein historischer Fething (Viehtränke). Aufnahme: 25. Juni 2017.
Hans Christian Davidsen
Land Dorf auf der Hallig Oland vom Deich aus gesehen. Die Halligen erheben sich nur wenige Meter über dem Meeresspiegel, weshalb sie während einer starken Flut mit Ausnahme der Warften, künstlich aufgeschütteten Hügeln, auf denen die Häuser stehen, überspült werden („Landunter“). Aufnahme: 25. Juni 2017.
Hans Christian Davidsen
Ketelswarf von Langeness. Aufnahmedatum: 22. September 2008.
Hans Christian Davidsen
Ausschnitt vom Reetdachhhaus auf dem Ketelswarf von Langeness. Aufnahmedatum: 22. September 2008.
Hans Christian Davidsen
Reetdachhaus auf dem Ketelswarf von Langeness. Aufnahmedatum: 22. September 2008.
Hans Christian Davidsen
Reetdachhaus mit Garten im Dorf Land. Aufnahmedatum: 22. September 2008.
Hans Christian Davidsen
Dorfteich und Reetdaches im Dorf Land. Aufnahme: 22. September 2008.
Hans Christian Davidsen
Auf Oland steht auch ein reetgedeckter kleiner Leuchtturm. 10.05.2009
Helmut Seger
Die Halligkirche auf Oland. 10.05.2009
Helmut Seger
Um den 6 - 8 m tiefen Fething herum stehen die Häuser auf Oland. 10.05.2009
Helmut Seger
Auf der Hallig Oland sind aller Gebäude auf einer Warf konzentriert. 10.05.2009
Helmut Seger
Das Innere der Halligkirche St. Margarethen auf Gröde. 10.05.2009
Helmut Seger
Die kleine Kirche St. Margarethen auf der Hallig Gröde. Sie steht auf der Kirchwarf. In der anderen Gebäudehälfte ist die Inselschule untergebracht. 10.05.2009
Helmut Seger
Die Häuser auf der Knudtswarf umstehen den Fething der Hallig Gröde. 10.05.2009
Helmut Seger
GALERIE 3