LK Nordwestmecklenburg: Wismar Fotos 96 Bilder

Wismar. Das sogenannte "Gewölbe" wurde Mitte des 17. Jahrhunderts über der Runden Grube errichtet. Die Grube ist ein durch Wismar geleiterter Bach. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Das Stammhaus der Karstadt AG wurde 1907 in Stahlskelettbauweise errichtet. Bereits 1881 war das erste Karstadt-Geschäft in Wismar eroffnet worden. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Das Schabbelhaus wurde im 1570 an der Frischen Grube errichtet. Heute beherbergt es das Stadtgeschichtliche Museum. Im Hintergrund sind Teile der St-Nikolai-Kirche zu sehen. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Häuserzeile an der Mühlengrube mit der St.-Nikolai-Kirche im Hintergrund. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Die Seebrücke Bad Wendorf wurde 1992 errichtet und ist 350 m lang. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Blick in den Alten Hafen. Links überragt der Turm von St. Marien die Häuser, rechts ist die St.-Georgen-Kirche zu sehen. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Neubauten am Alten Hafen. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Das ehemalige Zollamt wird heute von Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben genutzt. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Das Wassertor wurde um 1450 errichtet. Es ist das letzte erhaltene von ehemals fünf Stadttoren. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Im Pflaster unter dem Wassertor erinnert diese Gedenkplatte an den Film "Nosferatu", der hier 1921 gedreht wurde. 24.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Das frühere Lotsenhaus ist inzwischen umrahmt von den modernen Gebäuden des Technologie- und Gewerbezentrums Wismar. Im Gebäude hat sich inzwischen ein kleines Restaurant etabliert. 25.07.2019
Helmut Seger
Wismar. Das Wassertor von der Straße Spiegelberg aus gesehen. Es ist das letzte erhaltene Stadttor der Stadt. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Historische Hausfassade in der Straße Spiegelberg. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Das Giebeldreieck des Südquerschiffes der St.-Nikolai-Kirche ist reich mit Motivfriesen verziert. Die Kirche gehört als Meisterwerk der Spätgotik zum UNESCO-Welterbe. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Die Bauzeit der St.-Nikolai-Kirche wird mit 1381 bis 1487 angegeben. Sie gehört als Meisterwerk der Spätgotik zum UNESCO-Welterbe. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Das Rathaus der Hansestadt wurde in den Jahren 1817-19 im klassizistischen Stil errichet und zählt zum UNESCO-Welterbe. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Die Wasserkunst am Markt wurde 1595-1602 als Brunnenhaus über einem unterirdischen Speicher erbaut und zählt zum UNESCO-Welterbe. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Der Marktplatz mit den Giebelhäusern und der Wasserkunst gehören zum UNESCO-Welterbe. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Der Thormann-Speicher am Alten Hafen stammt aus dem Jahr 1862. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Szenerie am Alten Hafen mit dem Baumhaus in der Bildmitte und dem Ohlerich-Speicher rechts davon. 05.05.2019
Helmut Seger
Wismar. Das Baumhaus am Alten Hafen wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet. 05.05.2019
Helmut Seger
Blick vom Alten Hafen auf das Wassertor (= letzter erhaltene Stadttor) und in Richtung Altstadt mit Turm der Marienkirche rechts, Hansestadt Wismar (Dezember 2011)
Michael Gottlieb
181 1200x802 Px, 27.02.2017
Blick vom Alten Hafen Richtung Altstadt, Hansestadt Wismar (Dezember 2011)
Michael Gottlieb
158 1200x774 Px, 27.02.2017
GALERIE 3