Bilder von Axel Hofmeister 80 Bilder

Das Restaurant Terroirs an der Place aux Herbes in Uzès am 17.10.23. Uzès ist eine Kleinstadt im südfranzösischen Département Gard in der Region Okzitanien. Im ersten Jahrhundert unserer Zeitrechnung hatten die Römer diese Region besetzt. Sie zapften das Wasser der Eure an, die in Uzès entspringt, und leiteten es weiter bis nach Nîmes. Zu diesem Zweck errichteten sie ein 49 km langes Aquädukt, dessen bekanntester Abschnitt bis heute erhalten geblieben ist, den Pont du Gard!
Axel Hofmeister
25 1200x900 Px, 07.01.2024
Am Ufer der Saone in Lyon, der drittgrößten Stadt Frankreichs nach Paris und Marseille, am 14.10.2023. Nur wenige Kilometer weiter endet die Saone und fließt im Stadtteil La Confluence in die Rhone.
Axel Hofmeister
15 1200x675 Px, 07.01.2024
Häuser am Ufer der Saone in Lyon, der drittgrößten Stadt Frankreichs nach Paris und Marseille am 14.10.23. Nur wenige Kilometer weiter endet die Saone und fließt im Stadtteil La Confluence in die Rhone.
Axel Hofmeister
49  1 1200x675 Px, 07.01.2024
Hausfassade am linken Ufer der Saone in Lyon, der drittgrößten Stadt Frankreichs nach Paris und Marseille am 14.10.23. Nur wenige Kilometer weiter endet die Saone und fließt im Stadtteil La Confluence in die Rhone.
Axel Hofmeister
17 1200x675 Px, 04.01.2024
Häuserzeile am linken Ufer der Saone in Lyon, der drittgrößten Stadt Frankreichs nach Paris und Marseille am 14.10.23. Nur wenige Kilometer weiter endet die Saone und fließt im Stadtteil La Confluence in die Rhone.
Axel Hofmeister
26 1200x675 Px, 04.01.2024
Häuserzeile am linken Ufer der Saone in Lyon, der drittgrößten Stadt Frankreichs nach Paris und Marseille am 14.10.23. Nur wenige Kilometer weiter endet die Saone und fließt im Stadtteil La Confluence in die Rhone.
Axel Hofmeister
25 1200x675 Px, 04.01.2024
Die Kirche Notre-Dame-de-la-Mer in der südfranzösischen Gemeinde Saintes-Maries-de-la-Mer am 16.10.23. Der Ort, meist kurz nur Saintes-Maries genannt, gilt als heimliche „Hauptstadt“ der Camargue. Saintes-Maries ist nämlich ein internationaler Wallfahrtsort, zu dem jedes Jahr Tausende von Gläubigen pilgern. Vor allem die Wallfahrt am 24. und 25. Mai lockt Jahr für Jahr viele Roma aus der ganzen Welt an, die die Schreine der heiligen Maria Jakobäa und der heiligen Maria Salome verehren. "Ich empfehle unbedingt auf das Dach dieser Kirche zu steigen, Ihr habt von dort oben einen wunderschönen Rundblick über das Dorf, auf die Strände und die Camargue." Dieses schreibt Karlheinz Stabel auf seiner sehr sehenwerten Internetseite "Frankreich-in-Wort-und-Bild". (Lieber Karlheinz Stabel, ich habe Inhalte deiner tollen Seite ungefragt verwendet. Bitte entschuldige das und sehe von einer juristischen Verfolgung ab.)
Axel Hofmeister
Die Saone im Stadtgebiet von Lyon, betrachtet von der Kirche Notre-Dame de Fourvière. Lyon, mit ca.520.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Frankreichs nach Paris und Marseilles liegt am Zusammenfluss von Rhône und Saône.
Axel Hofmeister
20 1200x675 Px, 28.12.2023
Notre-Dame de Fourvière ist eine römisch-katholische Votiv- und Wallfahrtskirche auf dem Fourvière-Hügel in Lyon. Sie wurde ab 1872 erbaut und 1896 geweiht. Im Jahr darauf wurde sie in den Rang einer Basilica minor erhoben. Seit 1998 zählt sie zusammen mit anderen historischen Stätten in Lyon zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Axel Hofmeister
22 1200x874 Px, 28.12.2023
Der Donzère-Mondragon-Damm in der französischen Gemeinde Bollène-Écluse ist ein Wasserkraftwerk und eine Schleuse, die 1952 am südlichen Ende des Donzère-Mondragon-Kanals im Departement Vaucluse in Frankreich gebaut wurden. Es wurde 1992 in die Liste der historischen Denkmäler in Frankreich eingetragen.
Axel Hofmeister
Der Donzère-Mondragon-Damm in der französischen Gemeinde Bollène-Écluse ist ein Wasserkraftwerk und eine Schleuse, die 1952 am südlichen Ende des Donzère-Mondragon-Kanals im Departement Vaucluse in Frankreich gebaut wurden. Es wurde 1992 in die Liste der historischen Denkmäler in Frankreich eingetragen.
Axel Hofmeister
Saintes-Maries-de-la-Mer am 16.10.23. Der Ort, meist kurz nur Saintes-Maries genannt, gilt als heimliche „Hauptstadt“ der Camargue. Saintes-Maries ist nämlich ein internationaler Wallfahrtsort, zu dem jedes Jahr Tausende von Gläubigen pilgern. Vor allem die Wallfahrt am 24. und 25. Mai lockt Jahr für Jahr viele Roma aus der ganzen Welt an, die die Schreine der heiligen Maria Jakobäa und der heiligen Maria Salome verehren. In der romanischen Kirche Notre-Dame-de-la-Mer, die hier natürlich kein abgeschnittenes Gebäude ist, sondern mitten im Ort, umgeben von anderen Gebäuden liegt, werden zahlreiche Reliquien aufbewahrt.
Axel Hofmeister
Saintes-Maries-de-la-Mer am 16.10.23. Der Ort, meist kurz nur Saintes-Maries genannt, gilt als heimliche „Hauptstadt“ der Camargue. Saintes-Maries ist nämlich ein internationaler Wallfahrtsort, zu dem jedes Jahr Tausende von Gläubigen pilgern. Vor allem die Wallfahrt am 24. und 25. Mai lockt Jahr für Jahr viele Roma aus der ganzen Welt an, die die Schreine der heiligen Maria Jakobäa und der heiligen Maria Salome verehren.
Axel Hofmeister
Im Jahre 910 gründete Wilhelm der Fromme, Herzog von Aquitanien und Graf von Macon, die Abtei von Cluny, Sie wurde zum Sitz des größten Mönchsordens des Abendlandes, des Cluny-Ordens. Besucht am 14.10.23
Axel Hofmeister
Im Jahre 910 gründete Wilhelm der Fromme, Herzog von Aquitanien und Graf von Macon, die Abtei von Cluny, Sie wurde zum Sitz des größten Mönchsordens des Abendlandes, des Cluny-Ordens. Besucht am 14.10.23
Axel Hofmeister
Im Jahre 910 gründete Wilhelm der Fromme, Herzog von Aquitanien und Graf von Macon, die Abtei von Cluny, Sie wurde zum Sitz des größten Mönchsordens des Abendlandes, des Cluny-Ordens. Besucht am 14.10.23
Axel Hofmeister
Im Jahre 910 gründete Wilhelm der Fromme, Herzog von Aquitanien und Graf von Macon, die Abtei von Cluny, Sie wurde zum Sitz des größten Mönchsordens des Abendlandes, des Cluny-Ordens. Besucht am 14.10.23
Axel Hofmeister
Straße in Uzes am 17.1023. Uzes ist eine Gemeinde mit 8.390 Einwohnern im südfranzösischen Département Gard in der Region Okzitanien, einer französische Region, die am 1. Januar 2016 durch den Zusammenschluss der bisherigen Regionen Languedoc-Roussillon und Midi-Pyrénées entstand. Der deutsche Süßwarenhersteller HARIBO hat hier seit 1987 eine Niederlassung.
Axel Hofmeister
30 1200x675 Px, 22.12.2023
Beaune ist eine von Mauern umgebene Stadt im Zentrum des Weinanbaugebiets Burgund in Frankreich. Sie gilt als Hauptstadt der Burgunderweine. Seit dem 14. Jahrhundert war Beaune neben Dijon Wohnsitz der Herzöge von Burgund. Das Hôtel-Dieu ist ein ehemaliges Krankenhaus in Beaune. Es wurde im Jahre 1443 gegründet und bis 1971 als Hospital genutzt.
Axel Hofmeister
31 1600x900 Px, 08.12.2023
Beaune ist eine von Mauern umgebene Stadt im Zentrum des Weinanbaugebiets Burgund in Frankreich. Sie gilt als Hauptstadt der Burgunderweine. Seit dem 14. Jahrhundert war Beaune neben Dijon Wohnsitz der Herzöge von Burgund. Das Hôtel-Dieu ist ein ehemaliges Krankenhaus in Beaune. Es wurde im Jahre 1443 gegründet und bis 1971 als Hospital genutzt.
Axel Hofmeister
33 1200x675 Px, 08.12.2023
Das Hotel de Ville, das Rathaus von Saintes-Maries-de-la-Mer am 16.10.2023. Der Ort, meist kurz nur Saintes-Maries genannt, gilt als heimliche „Hauptstadt“ der Camargue. Saintes-Maries ist nämlich ein internationaler Wallfahrtsort, zu dem jedes Jahr Tausende von Gläubigen pilgern. Vor allem die Wallfahrt am 24. und 25. Mai lockt Jahr für Jahr viele Roma aus der ganzen Welt an, die die Schreine der heiligen Maria Jakobäa und der heiligen Maria Salome verehren.
Axel Hofmeister
Körbe auf einem Markt in Laboe an der Kieler Förde am 02.06.23.
Axel Hofmeister
46 1200x675 Px, 05.08.2023
Der Frognerpark in Oslo am 04.06.2023. Der bedeutenste norwegische Bildhauer, Gustav Vigeland, hat in diesem Park eine einzigartige Sammlung von 212 lebensgroßen Stein-, Gusseisen- und Bronzeskulpturen geschaffen. Das Thema des Parks ist eine Ode an das Leben. Vigeland ging es in erster Linie darum, menschliche Beziehungen abzubilden.
Axel Hofmeister
24 1600x900 Px, 28.07.2023
Der Frognerpark in Oslo am 04.06.2023. Der bedeutenste norwegische Bildhauer, Gustav Vigeland, hat in diesem Park eine einzigartige Sammlung von 212 lebensgroßen Stein-, Gusseisen- und Bronzeskulpturen geschaffen. Das Thema des Parks ist eine Ode an das Leben. Vigeland ging es in erster Linie darum, menschliche Beziehungen abzubilden.
Axel Hofmeister
31 1200x831 Px, 01.07.2023
GALERIE 3