Deutschland Fotos 143 Bilder

Toskana in Hamburg: Die Alte Post wurde im Stil toskanischer Palazzos erbaut, Fertigstellung 1847. In unserer Zeit wurde das Gebäude entkernt und im EG eine Einkaufspassage eingerichtet. 17.7.2007 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Ein Gerüst, stützt die Denkmalgeschützte Fassade in der Claubergstraße in Duisburg Stadtmitte. Das Haus dahinter wurde bei den Abrissarbeiten des alten Karstadt Kaufhauses mit abgerissen. Diese Fassade soll in den Neubau des neuen Einkaufszentrums mit integriert werden.
Helmut Handelmann
Im Bereich der Neuen Straße in der Ulmer Innenstadt entstanden in den letzten Jahre Neubauten, unter anderem das Kaufhaus Münstertor von Stephen Braunfels Architekten BDA. 23.6.2007 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Blick auf die neuen Hallen der Landesmesse Baden-Württemberg in Echterdingen beim Flughafen. Viele Hektar wertvollstes Ackerland musste für die Selbstdarstellung der Wirtschaft weichen. Vielleicht rächt sich das irgendwann mal, wenn zur Versorgung der Bevölkerung jede landwirtschaftliche Fläche gebraucht wird. http://wulfarchitekten.com/portfolio/neue-messe-stuttgart/ 17.6.2007 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Glaspassage "Calwer Passage" nahe der S-Bahnstation "Stadtmitte". Fertigstellung 1979. 11.5.2007 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Fünf Propheten heißt diese Häuserzeile mit Geschäften, die neben dem Uelzer Rathaus und vor der St.-Marien-Kirche steht. Im Rahmen der Stadtsanierung wurde davor eine Spalierbaumreihe gepflanzt. Aufnahmedatum: 06.05.2007
Helmut Seger
Werbeträger: dieses Fass soll Kunden auf die leckeren Weine aufmerksam machen, die in den alten Gewölben der Ratsweinhandlung in Uelzen lagern. Aufnahmedatum: 05.06.2007
Helmut Seger
Hannover Innenstadt: Von vielen Einheimischen meines Wissens nicht sonderlich geschätzt - ich finde sie wunderbar: Die "Passerelle" (hier das Stück Bahnhofstr., vom Hbf. Richtung Kröpcke). Statt nach dem U-Bahnbau in den 1970-er Jahren die Grube einfach wieder zuzuschütten wurde dieses Untergeschoss der Fußgängerzone geschaffen - einfach genial!
Volker Goreth
Krefeld Innenstadt: Die Einkauf-Passage "Hansa-Haus", Ostwall/Hansastr. vor dem Hbf. Hierhin führen viele Wege - auf der linken Seite liegen die Haltestellen der meisten Straßenbahn- und Bus-Linien, rechter Hand gelangt man durch das "Neusser Tor" in die Fußgängerzone Neusser Str./Hochstr.
Volker Goreth
Peek & Cloppenburg in Köln. Das Gebäude fällt durch eine rundliche Fassade auf. 10.3.2007
Thomas Wendt
Die Alsterarkaden im Juli 2005.
Thomas Schmidt
Reflektionen in einer Neubau-Fassade. Köln, Schildergasse. Dezember 2004
Uli Kutting
In den Jahren 2003 bis 2005 wurde in Karlsruhe am Rande der Innenstadt ein großes Einkaufszentrum gebaut, für das eine große Fläche freigeräumt werden musste. Im Bild, das am Ettlinger-Tor-Platz aufgenommen wurde, sind ein (kleiner) Teil der betroffenen Gebäude zu sehen, u.a. eine Schule, die von der Betreiberfirma des Einkaufszentrums an anderer Stelle neu gebaut wurde. Die Aufnahme stammt vom 03.05.2003, unmittelbar vor Beginn der großen Abriß-Aktion.
Thomas Schmidt
In den Jahren 2003 bis 2005 wurde in Karlsruhe am Rande der Innenstadt ein großes Einkaufszentrum gebaut, für das eine große Fläche freigeräumt werden musste. Im Bild, das am Rondell-Platz aufgenommen wurde, ist u.a. ein Gebäude zu sehen, das einst ein kleines Theater beherrbergt hat und desssen Fassade als einziges den Abriss überleben sollte, um in das neue Gebäude integriert zu werden. Man kann sehr gut das dazu notwendige Stützgerüst erkennen. (17.05.2003)
Thomas Schmidt
In den Jahren 2003 bis 2005 wurde in Karlsruhe am Rande der Innenstadt ein großes Einkaufszentrum gebaut, für das eine große Fläche freigeräumt werden musste. Im Bild sind ein kleiner Teil der Baugrube sowie die gerettete Fassade des Gebäudes von dem vorherigen Bild zu sehen. (22.09.2003)
Thomas Schmidt
In den Jahren 2003 bis 2005 wurde in Karlsruhe am Rande der Innenstadt ein großes Einkaufszentrum gebaut, für das eine große Fläche freigeräumt werden musste. Im Bild sind die Metallbögen zu sehen, die das Glasdach der großen, zentralen Einkaufspassage tragen sollen. Das Gebäude wurde um sie herum gebaut. (03.01.2004)
Thomas Schmidt
In den Jahren 2003 bis 2005 wurde in Karlsruhe am Rande der Innenstadt ein großes Einkaufszentrum gebaut, für das eine große Fläche freigeräumt werden musste. Inzwischen schreiben wir den 09.07.2005, und die Eröffnung des neuen Einkaufszentrum wird in wenigen Wochen stattfinden. In dem Bild, das wieder am Rondell-Platz aufgenommen wurde, ist die alte Fassade des Theaters zu erkennen, das hier einst stand. Die Fassade ist nun in das neue Gebäude integriert, und hier befindet sich auch einer der zentralen Eingänge des Einkaufszentrums.
Thomas Schmidt
In den Jahren 2003 bis 2005 wurde in Karlsruhe am Rande der Innenstadt ein großes Einkaufszentrum gebaut, für das eine große Fläche freigeräumt werden musste. Dieses Bild stammt vom 27.10.2005, die Eröffnung liegt nun schon etwas zurück. Aufnahmestandort ist wieder der Ettlinger-Tor-Platz. Das Einkaufszentrum, das auch den Namen "Ettlinger Tor" trägt, ist viel zu groß, um es komplett auf ein Bild zu bekommen. Es bietet rund 130 Geschäften und Gastronomiebetrieben eine Fläche von ca. 33.000 qm. Von den Proportionen und der Formgebung her erinnert es durchaus an den alten Gebäudebestand an, der sich hier einst befunden hat. Ob es die Stadt wirklich weiter bringt wird wohl erst die Zukunft zeigen können, allerdings muss ich zugeben, dass ich oft durchgeschlendert bin, als ich noch in Karlsruhe gewohnt habe.
Thomas Schmidt
Gesehen im nächtlichen München nahe der Donnersberger Brücke. 6.4.2006 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Chemnitzer Ansichten: Durchblick zwischen Kaufhäusern zum Markt mit Rathaus. Das gläserne Gebäude wurden von den Architekten Ingenhoven und Partner geplant. Diese Architekten gewannen in Stuttgart den Wettbewerb zum Bau einen neunen unterirdischen Hauptbahnhofes im Rahmen des Projektes "Stuttgart 21". 11.6.2006 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Die von Eduard Hechler entworfene und 1891 eröffnete Chemnitzer Markthalle liegt unweit der Innenstadt am Fuße des Kassbergs und direkt am Ufer der Chemnitz. Der 194/95 restaurierte Bau präsentiert sich heute schöner denn je und beherbergt wieder zahlreiche Läden und im Keller das 1. Chemnitzer Kabarett. Die Aufnahme entstand im Sommer 1996.
Thomas Oehler
GALERIE 3