Abendstimmung über Schleiz mit Rathaus und Schloß am 16.08.2013
Ivonne Pitzius
643 1024x573 Px, 15.09.2013
Schleiz, die Glücksmühöe im Tal der Wisenta. 1318 erste urkundliche Erwähnung des großes Wassermühlengehöft am Stadtrand von Schleiz, an der Wiesenta gelegen seit 1927 auch Ausflugslokal - Mahlbetrieb mit Wasserrad bei Begradigung der Wiesenta auf E-Antrieb umgestellt, nach fast 20-jähriger Pause seit Herbst 2011 wieder Gaststättenbetrieb. Die Glücksmühle hatte auch mal einen Bahnanschluß mit Haltepunkt an der Kleinbahn Schleiz - Saalburg. Heute verläuft auf der Trasse ein Radweg...... 16.08.2013
Ivonne Pitzius
Schleiz, Blick auf das Schloß - Heutiger Eigentümer ist das Thüringer Innenministerium und das Gelände gehört zur Polizeiinspektion des Saale-Orla-Kreises. Durch die Bombardierung vom 8. April 1945 und das Abtragen der Trümmer im April 1950 blieben nur die Türme erhalten. Im Dezember 1993 wurden die rekonstruierten Turmhauben aufgesetzt. 16.08.2013
Ivonne Pitzius
Schleiz/Thüringen - Die Bergkirche St. Marien ist eine gotische Kirche mit barocker Ausstattung, die sich am nördlichen Stadtrand von Schleiz befindet. Sie war über 400 Jahre Begräbniskirche des Fürstenhauses Reuß und gilt als eine der sehenswerten Kirchen im Südosten Thüringens. Schleiz ist die Kreisstadt des Saale-Orla-Kreises. Schleiz liegt an der Wisenta, einem Nebenfluss der Saale, am Rande des Vogtlandes und des Thüringer Schiefergebirges. 16.08.2013
Ivonne Pitzius
Schleiz, der Fürstenstand in der Bergkirche, über 400 Jahre diente die Kirche dem Fürstenhaus Reuß als Grablege, Mai 2012
rainer ullrich
Schleiz, die Orgel der Bergkirche wurde 2004-07 neu gebaut unter Beibehaltung des historischen Gehäuses, Mai 2012
rainer ullrich
Schleiz, die barocke Kanzel in der evangelischen Bergkirche, Mai 2012
rainer ullrich
Schleiz, Chorraum mit Altar von 1635 in der Bergkirche, Mai 2012
rainer ullrich
Schleiz, die evangelische Bergkirche St.Marien, 1359 erstmals urkundlich erwähnt, die gotische Kirche mit barocker Ausstattung gehört zu den sehenswerten Kirchen in Thüringen, Mai 2012
rainer ullrich
Schleiz, Denkmal für Johann Friedrich Böttger, Erfinder des europäischen Porzellans der 1682 in der Stadt geboren wurde, Mai 2012
rainer ullrich
Schleiz, die Alte Münze auf dem Marktplatz, letzte reußische Münzstätte von 1678-81, Mai 2012
rainer ullrich
863 1024x681 Px, 09.07.2012
Schleiz, der neugestaltete Marktplatz, Mai 2012
rainer ullrich
Schleiz, Blick auf die 9000 Einwohner zählende Stadt, bekannt geworden durch die älteste Naturrennstrecke für den Motorsport in Deutschland, das "Schleizer Dreieck", eingeweiht 1923, Mai 2012
rainer ullrich
846 1024x681 Px, 09.07.2012
GALERIE 3