Bilder von De Rond Hans und Jeanny 641 Bilder

Das Streikdenkmal in Wiltz, aufgenommen im Herbst 2016. Dies erinnert an den Generalstreik am 31. August 1942, als die deutsche Besatzung den Obligatorischen Militärdienst einführen wollte. Aus diesem Grund findet auch alljährlich am 31. August eine Gedenkzeremonie vor Ort statt.
De Rond Hans und Jeanny
11 800x1200 Px, 27.02.2020
Stadt Luxemburg - Das Fort Thüringen mit dem Museum für Moderne Kunst aufgenommen am 05.02.2020. (Hans) Das Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean, kurz Mudam, ist Luxemburgs Museum für moderne Kunst. Es befindet sich auf dem Gelände des Fort Thüngen (Dräi Eechelen) auf dem Kirchberg-Plateau in Luxemburg Stadt. Architekt des am 1. Juli 2006 eröffneten Gebäudes ist Ieoh Ming Pei, weshalb das Museum im Volksmund auch als Pei-Musée bekannt ist. Das Museum trägt den Namen von Großherzog Jean, dem Vater des derzeitigen Großherzogs Henri.
De Rond Hans und Jeanny
20 1200x800 Px, 06.02.2020
Impressionen von Bremerhaven aufgenommen bei der „Dicke Pötte Tour” auf der Weser mit dem Ausflugsschiff MS "Geestemünde". 16.09.2019 (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny
34 1200x695 Px, 29.09.2019
Impressionen von Bremerhaven aufgenommen bei der „Dicke Pötte Tour” auf der Weser mit dem Ausflugsschiff MS "Geestemünde". 16.09.2019 (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny
33 1200x553 Px, 29.09.2019
Impressionen von Bremerhaven aufgenommen bei der „Dicke Pötte Tour” auf der Weser mit dem Ausflugsschiff MS "Geestemünde". 16.09.2019 (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny
31 1200x605 Px, 29.09.2019
Die große Kirche von Bremerhaven im Abendlicht der untergehenden Sonne. 19.09.2019
De Rond Hans und Jeanny
Die Herdentorwallmühle (die Mühle am Wal) in Bremen, ist eine Mühle vom Typ Galerieholländer, die Flügel haben einen Durchmesser von 24 Meter. April 2018
De Rond Hans und Jeanny
. Die Kirche von Lullingen, welche im vergangenen Jahr ihren 300. Jahrestag feierte. 03.03.2018 (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny
103 1200x1004 Px, 04.03.2018
. Blick von der Roten Brücke („Pont Grand-Duchesse Charlotte“) auf einen Teil der Stadt Luxemburg. 04.10.2017 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny
141 1200x651 Px, 06.10.2017
. Der mit der Spitze fast 100 Meter messende A’dam Turm am IJ Ufer in Amsterdam, wurde im Jahr 1967 gebaut und ab 1971 bis 2009 von der Firma Shell als Bürogebäude genutzt, nach mehrjährigen Renovierungsarbeiten ist der Turm mit einem Restaurant in der oberen Etage und darüber einer Aussichtplattform mit 2 Freiluftschaukeln seit dem 14. Mai 2016 für jedermann zugänglich. In den Fenstern des Restaurants leuchtet noch das Rot der untergehenden Sonne. 24.09.2016
De Rond Hans und Jeanny
195 600x900 Px, 05.10.2016
. Die „Oranjemolen“ wird heute noch gelegentlich als Getreidemühle gebraucht, steht nahe an der Mündung der Westerschelde in Vlissingen, sie wurde schon im Jahre 1699 schriftlich erwähnt. Zuletzt wurde sie im Jahr 2002 renoviert. Aufgenommen während einer Stadtrundfahrt am 26.09.2016. (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny
. Während einer Grachtenrundfahrt durch Amsterdam ist mir dieser „Montelbaanstoren“ aufgefallen. 24.09.2016
De Rond Hans und Jeanny
173 600x900 Px, 05.10.2016
. Brunnen als Mittelpunkt des Kreisverkehrs in Maurach, im Hintergrund der Bärenkopf mit 1991 m, dieser gehört zum Karwendelgebirge. 27.08.2016
De Rond Hans und Jeanny
. Dieser "SEEINGER HOF" ist mir an der Straße von Maurach nach Pertisau am 25.08.2016 aufgefallen.
De Rond Hans und Jeanny
. Der 18 meter hohe Wasserturm der Insel Langeoog, aufgenommen am 05.05.2016
De Rond Hans und Jeanny
. Das Emder Hafentor wurde 1635 vom Emder Stadtbaumeister Martin Faber erbaut. 06.05.2016
De Rond Hans und Jeanny
257 800x1200 Px, 21.05.2016
. Das Emder Rathaus ist das Rathaus der Seehafenstadt Emden in Ostfriesland. Es wurde 1574–1576 durch den Antwerpener Stadtbaumeister Laurens van Steenwinckel errichtet. Es war dem ursprünglich in Antwerpen Rathaus nachempfunden. Im Rathaus befindet sich auch das Ostfriesische Landesmuseum Emden. 06.05.2016
De Rond Hans und Jeanny
274 1200x800 Px, 21.05.2016
. Im Stadtgarten unweit des Rathauses von Emden, befindet sich dieser Brunnen ein Denkmal zu Ehren des früheren Oberbürgermeisters (1875-1913) Leo Fürbringer, erbaut vom Bildhauer Georg Küsthard. 06.05.216
De Rond Hans und Jeanny
. Die beiden Windmühlen von Greetsiel einmal aus einer anderen Perspektive. 01.05.2016 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny
. Bouzonville - Die ehemalige Klosterkirche Heilig Kreuz (Sainte Croix) in Bouzonville (deutsch Busendorf, lothringisch Busendroff) im Département Moselle in der Region Lothringen. 03.04.2015 (Hans) Die Kirche ist eine querhauslose gotische Pseudo-Basilika mit offener Vorhalle. Der Turm erhielt in der Barockzeit eine welsche Haube. Das Chorgestühl mit figürlichen Schnitzereien entstammt der Barockzeit. Der Chorabschluss der Kirche verfügt über zwei für Lothringen typische Chorflankentürme. Das Mittelschiff ist 17 m hoch, die Seitenschiffe erreichen eine Höhe von 10 m.
De Rond Hans und Jeanny
. Bouzonville - Die ehemalige Klosterkirche Heilig Kreuz (Sainte Croix) in Bouzonville (deutsch Busendorf, lothringisch Busendroff) im Département Moselle in der Region Lothringen. 03.04.2015 (Hans) Die Kirche ist eine querhauslose gotische Pseudo-Basilika mit offener Vorhalle. Der Turm erhielt in der Barockzeit eine welsche Haube. Das Chorgestühl mit figürlichen Schnitzereien entstammt der Barockzeit. Der Chorabschluss der Kirche verfügt über zwei für Lothringen typische Chorflankentürme. Das Mittelschiff ist 17 m hoch, die Seitenschiffe erreichen eine Höhe von 10 m.
De Rond Hans und Jeanny
. Braunschweig - Blick auf das Happy RIZZI House von der Magnikirchstraße. 04.01.2015. (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny
. Braunschweig - St. Magni Kirche. 03.01.2015 (Jeanny) Ursprünglich stand hier eine kleine Kirche des alten Herrendorfes Brunswiek (später Altewiek). In der Urkunde aus dem Jahre 1031, die von deren Weihe zu Ehren des Heiligen Magnus berichtet, wird erstmalig der Name Braunschweig (Brunesguik) erwähnt. Ab 1252 wurde mit dem Umbau zur Hallenkirche begonnen. Eine Erneuerung des Chores erfolgt um 1447. Nach schwerer Beschädigung im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche ab 1956 in zeitgemäßen Formen wieder aufgebaut. Westbau und Chorhaus blieben bestehen. Sehenswert sind das Glasfenster von Gottfried von Stockhausen, das den Zug der Kinder Israels durch das Rote Meer zeigt und die Plastik „Der Rufer“ von Bodo Kampmann.
De Rond Hans und Jeanny
. Braunschweig - Die Burg Dankwarderode vom Platz der Deutschen Einheit aus gesehen. 03.01.2015 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny
GALERIE 3