Am Rammelsberg bei Goslar wurde bereits seit dem 10. Jahrhundert Erz abgebaut
Am Rammelsberg bei Goslar wurde bereits seit dem 10. Jahrhundert Erz abgebaut. Die oberirdischen Anlagen des Bergwerks wurden zum Großteil in den 1930er Jahren neu errichtet. Heute können die umfangreichen Anlagen als Besucherbergwerk besichtigt werden. (21.07.2019)
Das Breite Tor bildet den östlichen Zugang zur Altstadt von Goslar.

Am Rammelsberg bei Goslar wurde bereits seit dem 10.

Jahrhundert Erz abgebaut. Die oberirdischen Anlagen des Bergwerks wurden zum Großteil in den 1930er Jahren neu errichtet. Heute können die umfangreichen Anlagen als Besucherbergwerk besichtigt werden. (21.07.2019)

Christopher Pätz

05.08.2019, 188 Aufrufe, 0 Kommentare
Das 1969 in Betrieb genommene Kaliwerk in Zielitz ist das größte Kalibergwerk Deutschlands und gehört seit 1993 zum Kali+Salz AG. Jährlich werden etwa 12 Millionen Tonnen Rohsalz gefördert, die in der Anlage weiterverarbeitet werden. (bei Loitsche, 08.10.2017)
Christopher Pätz
Industriedenkmal Zeche Zollverein Essen am 4.2.2011: Detailansicht des Förderturms
Harald Schmidt
243 1200x900 Px, 09.02.2016
Zeche Friedrich-Heinrich Schacht 3, Kamp-Lintfort, 2015-07-05-11-07-13
Jochen Fröhlich
Buggingen, Ausrüstung und Arbeitskleidung eines Bergmannes, ausgestellt im Kali -Stollen-Museum, Mai 2013
rainer ullrich