Blick vom Festungspark auf das Stadtzentrum von Trondheim. (26.05.2023)
Christopher Pätz
Die Festung Kristiansten wurde im 17. Jahrhundert errichtet, um die Stadt Trondheim Richtung Osten zu schützen. Heute ist die Anlage ein Museum. (26.05.2023)
Christopher Pätz
Oberhalb der Festung Kristiansten liegt auf einem Hügel der Fernsehturm Tyholttårnet, der auch eine Aussichtsplattform besitzt. Er wurde 1985 errichtet und befindet sich im Stadtteil Tyhold. (Trondheim, 26.05.2023)
Christopher Pätz
Die Festung Kristiansten wurde bis ins 20. Jahrhundert zu militärischen Zwecken genutzt. Jüngstes Relikt ist diese aus der Zeit der deutschen Besatzung stammende Flakstellung. (Trondheim, 26.05.2023)
Christopher Pätz
Von der Festung Kristiansten bietet sich ein guter Blick auf die Stadt Trondheim. Links ist der Nidarosdom zu erkennen, der am südlichen Ende der Altstadt liegt. (26.05.2023)
Christopher Pätz
Zentrum der Festung Kristiansten ist der Hauptturm, der heute ein Museum beherbergt. (Trondheim, 26.05.2023)
Christopher Pätz
In einer Schleife fließt der Fluss Nidelva am Stadtzentrum von Trondheim vorbei. Rechts sticht der Nidarosdom hervor. (Festung Kristiansten, 26.05.2023)
Christopher Pätz
Das Haus des Kommandanten auf der Insel Munkholmen beherbergt heute ein kleines Restaurant. Davor sind alte Geschütze aufgestellt. (Trondheim, 25.05.2023)
Christopher Pätz
Die Insel Munkholmen liegt vor der Küste von Trondheim. Ursprünglich gab es hier ein Kloster, seit dem 17. Jahrhundert wird die Insel als Festung genutzt. Aus dieser Zeit stammt auch der zentrale Turm. Heute ist die Anlage ein Museum. (Trondheim, 25.05.2023)
Christopher Pätz
Im Stadtzentrum von Trondheim reihen sich entlang des Flusses Nidelva zahlreiche alte Speicher aneinander. Sie werden heute überwiegend als Wohn- und Geschäftshäuser genutzt. (Trondheim 24.05.2023)
Christopher Pätz
Der Nedre Elvehavn ist eine ehemalige Werft in Trondheim, deren alte Lagerhallen inzwischen als Einkaufszentrum und für Restaurants genutzt werden. Daneben entstanden auch zahlreiche neue Wohn- und Geschäftshäuser. Am 24.05.2023 taucht die Abendsonne die alten Kaianlagen in warmes Licht.
Christopher Pätz
Kleine Holzhäuser prägen die historische Altstadt von Trondheim, hier am Trillveita. (24.05.2023)
Christopher Pätz
Die ehemaligen Speicher am Hafen von Trondheim werden inzwischen als Wohn- und Geschäftshäuser genutzt. (24.05.2023)
Christopher Pätz
Trondheim (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, Blick auf ehemalige Speicher an der Nidelva
Reinhard Zabel
120 1200x800 Px, 09.12.2019
Trondheim (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, in der Carl Johans gate mit Blick in Richtung Søndre gate
Reinhard Zabel
119 800x1200 Px, 09.12.2019
Trondheim (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, der Stiftsgården (Hof des Stiftsamtsmanns) in der Munkegata ist das größte Holzpalais Skandinaviens und wurde in den 1770er Jahren im Auftrag der Geheimrätin Cecilie Christine Schøller errichtet und wurde nicht als Wohnung, sondern als Treffpunkt für die führende Schicht der Stadt gebaut; der Bau im klassizistischen Stil wurde nach dänischen Vorbildern entworfen, das Innere des Hauptgebäudes ist im Barockstil gehalten und durchgehende Flügeltüren verleihen ihm das Gepräge eines Schlosses
Reinhard Zabel
105 1200x800 Px, 09.12.2019
Trondheim (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, im Festungsinneren von Munkholmen; im Hintergrund ist Trondheim zu erkennen
Reinhard Zabel
101 1200x800 Px, 09.12.2019
Trondheim (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, im Festungsinneren von Munkholmen, einer kleinen, Trondheim vorgelagerten Insel
Reinhard Zabel
119 1200x800 Px, 08.12.2019
Trondheim (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, Blick auf Munkholmen; sowohl für die Trondheimer wie auch für Touristen ist Munkholmen ein beliebtes Ausflugsziel mit schönen Wiesen zum Sonnenbaden und Picknicken sowie ein Restaurant im Festungsinneren
Reinhard Zabel
136 1200x800 Px, 08.12.2019
Trondheim (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, Uhr am Anleger nach Munkholmen, einer kleinen, Trondheim vorgelagerten Insel
Reinhard Zabel
100 800x1200 Px, 08.12.2019
TRONDHEIM (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, zur Erinnerung an Johan Bojer und sein bekanntestes und erfolgreichstes Werk "Den siste viking" (dt. 'Die Lofotfischer' bzw. 'Der letzte Wiking'), ein auch heute noch spannend zu lesender Roman über die Lofotfischerei um 1900; darin nimmt er u. a. Bezug auf die sog. Schlacht am Trollfjord vom 6. März 1890, einem Kampf zwischen kapitalkräftigen Unternehmern in Dampfschiffen einerseits und einfachen Fischern in Segelschiffen andererseits um die Fischressourcen des Meeres
Reinhard Zabel
136 800x1200 Px, 08.12.2019
TRONDHEIM (Fylke Trøndelag), 30.05.2018, Blick vom Bahnhofsvorplatz über die Nidelva mit ehemaligen Speicherhäusern
Reinhard Zabel
126 1200x800 Px, 08.12.2019
TRONDHEIM (Fylke Trøndelag), 29.05.2018, Blick auf die alten Speicherhäuser am Ostufer der Nidelva
Reinhard Zabel
127 1200x800 Px, 08.12.2019
TRONDHEIM (Fylke Trøndelag), 29.05.2018, Blick auf das Ostufer der Nidelva mit der Festung Kristiansten im Hintergrund
Reinhard Zabel
128 1200x800 Px, 08.12.2019
GALERIE 3