Das Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin, aufgenommen im Juli 2005. Im Bild eine Detailaufnahme der Dachkonstruktion über dem Forum, das von ...
Das Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin, aufgenommen im Juli 2005. Im Bild eine Detailaufnahme der Dachkonstruktion über dem Forum, das von diversen Veranstaltungen auch zur Fußball-WM 2006 her bekannt ist.
Das Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin, aufgenommen im Juli 2005.

Das Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin, aufgenommen im Juli 2005.

Im Bild eine Detailaufnahme der Dachkonstruktion über dem Forum, das von diversen Veranstaltungen auch zur Fußball-WM 2006 her bekannt ist.

André Breutel 28.01.2007 01:52
Dieser freischwebende Pylon fasziniert mich immer wieder. Wenn ich darunter stehe, frage ich mich immer,: " Kann der Architekt beruhigt schlafen?"
Gisela, Matthias und Jonas Frey 28.01.2007 09:26
Der Pylon steht praktisch auf den Seilen. Bei Horb in Baden-Württemberg gibt es eine Neckartalbrücke der Autobahn A 81 mit einer ähnlichen Konstruktion. Am Talhang war eine Gründung der Pfeiler nicht möglich bzw. wäre nur erschwert möglich gewesen, und so wurden die Pfeiler der Randfelder auf Seile gestellt. Vielleicht die schönste Autobahntalbrücke in Deutschland.

http://de.structurae.de/structures/data/photos.cfm?ID=s0000677

Vielleicht sollte ich mal einen Ausflug zu dieser Brücke unternehmen.

Gruß Matthias
In das Sony Center am Potsdamer Platz sind Fragmente des ehemaligen Hotels Esplanade integriert, das im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört wurde. Im Bild Teile des Frühstücksaals. (Juli 2005)
Thomas Schmidt
Blick vom Tilla-Durieux-Park auf die vielfältige Bebauung am Potsdamer Platz. Ganz im Hintergrund wieder der Kollhoff-Tower, im Vordergrund weitere Büro- und Wohnbauten des Areals, das von DaimlerChrysler bebaut wurde. (Juli 2005)
Thomas Schmidt
Blick vom Tilla-Durieux-Park auf verschiedene Bauten des von DaimlerChrysler bebauten Areals am Potzdamer Platz. (Juli 2005)
Thomas Schmidt
Der Ortskern von Greetsiel ist durch schmale Gassen gekennzeichnet. Hier ist der Fahrzeugverkehr weitestgehend verbannt. Scan eines Dias aus dem Sommer 2004.
Helmut Seger