BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, das Rathaus am Marktplatz
Reinhard Zabel
24 1200x800 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, das Elftausendjungfern-Gässlein
Reinhard Zabel
29 800x1200 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, Brunnenfigur an der Martinskirche
Reinhard Zabel
24 800x1200 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, Blick von der Pfalz, einer Aussichtsplattform am Münster auf den Rheine und die Mittlere Brücke
Reinhard Zabel
26 1200x800 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, Häuserzeile auf dem Münsterplatz
Reinhard Zabel
27 1200x800 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, im Innern des Basler Münsters
Reinhard Zabel
26 800x1200 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, das Basler Münster, vom Münsterplatz aus gesehen
Reinhard Zabel
29 800x1200 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, Blick auf das Basler Münster
Reinhard Zabel
27 800x1200 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, Amtsräume der Evangelischen Reformierten Kirche Basel-Stadt in der Rittergasse
Reinhard Zabel
23 800x1200 Px, 11.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, das Zivilstandsamt in der Ritterstraße; das Zivilstandsamt ist in der Schweiz ein Amt, das u.a. zur Beurkundung von Geburten, Eheschließungen, Partnerschaften und Todesfällen zuständig ist
Reinhard Zabel
24 1200x800 Px, 10.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, eine der zehn maschinellen Skulpturen im Fasnachtsbrunnen auf dem Theaterplatz, die vom Künstler Jean Tinguely geschaffenen wurden
Reinhard Zabel
20 800x1200 Px, 10.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, der Fasnachtsbrunnen auf dem Theaterplatz, ein vom Künstler Jean Tinguely geschaffener Brunnen mit zehn maschinellen Skulpturen in einem großen Wasserbecken, die die für Jean Tinguely typischen Wasserspiele zeigen
Reinhard Zabel
20 1200x800 Px, 10.01.2022
BASEL (Kanton Basel-Stadt), 01.10.2020, Blick vom Theaterplatz auf die Offene Kirche Elisabethen
Reinhard Zabel
20 1200x800 Px, 10.01.2022
Blick aus dem Spalentor in die Spalenvorstadt am 11.08.2009.
Thomas Schürch
135 800x1200 Px, 03.10.2021
Das Spalentor, eines der drei erhaltenen Stadttore Basels. Von der Spalenvorstadt gesehen am 11.08.2009.
Thomas Schürch
135 800x1200 Px, 03.10.2021
Moderne Architektur in Basel - Das Wohn- und Atelierhaus wurde von Silvia Gmür Reto Gmür Architekten geplant und 2006 fertiggestellt. 08.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Moderne Architektur in Basel - Blick von der Margarethenbrücke über die Bahnsteige des Bahnhofes SBB. Rechts das 2019 fertiggestellte Meret Oppenheim Hochhaus der Basler Architekten Herzog & de Meuron. Links neben dem Hochhaus ist der höhere Bauteil des Komplexes Südpark Baufeld D der ebenfalls von Herzog & de Meuron geplant wurde und 2012 fertig war. Über die Gleise führt seit 2003 die 'Passerelle' von Cruz y Ortiz Arquitectos die sowohl dem Zugang zu den Bahnsteigen dient, als auch der Verbindung der Stadtquartiere nördlich und südliche des Bahnhofes. 08.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Moderne Architektur in Basel - Durchblick zwischen dem Bahnhofsgebäude des SBB-Bahnhofes und dem Elsässertorgebäude zum Meret-Oppenheimer Hochhaus der Architekten Herzog & de Meuron auf der anderen Seite der Gleise. Je nachdem welche der beweglichen Fassadenelemente offen oder geschlossen sind ändert sich das Aussehen des Gebäudes. 08.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Moderne Architektur in Basel - Das Meret Oppenheimer Hochhaus von Herzog & de Meuron von einem Bahnsteig aus gesehen. Im unteren Bauteil befinden sich Büros, darüber Wohnungen. 07.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Moderne Architektur in Basel - Das Meret Oppenheim Hochhaus von Herzog & de Meuron von der Güterstraße aus gesehen. Das eigentliche Hochhaus steht auf einem sechsgeschossigen Flachbau mit den Büronutzungen. 08.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Moderne Architektur in Basel - Blick auf die Fassade mit den zu öffnenden Metallelementen. 08.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Moderne Architektur in Basel - Blick aus der Frobenstrasse auf das Meret Oppeheim Hochhaus der Architekten Herzog & de Meuron. Das eigentliche Hochhaus mit Wohnungen setzt sich aus fünf Kuben zusammen, die zwei Öffnungen frei lassen. 08.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Moderne Architektur in Basel - Blick von Südwesten entlang der Güterstraße auf das Meret Oppenheim Hochhaus der Architekten Herzog & de Meuron. In Manhattan haben diese Architekten übrigens einen 253 m hohen Wohn-Wolkenkratzer realisiert. 08.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Moderne Architektur in Basel - Südlich des SBB-Bahnhofes steht seit 2012 der Gebäudekomplex der Architekten Herzog & de Meuron auf dem Baufeld D des Südparkes. Neben Einkaufsmöglichkeiten im Erdgeschoss, gibt es Büros-, ein Rechenzentrum in den Untergeschossen und eine Seniorenresidenz auf der Nordseite zu den Gleisen hin in einem zehnstöckigen Gebäudeteil. 06.03.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
GALERIE 3