Galerie Erste 31 Bilder

Statue des Unabhängigkeitskämpfers Simón Bolívar in der Altstadt von Havanna. (18.03.2017)
Christopher Pätz
83 682x900 Px, 11.04.2017
Der Plaza Vieja bildet das Zentrum der restaurierten Altstadt von Havanna. (18.03.2017)
Christopher Pätz
90 1200x874 Px, 11.04.2017
Die Festung Castillo de los Tres Reyes del Morro bewacht die Hafeneinfahrt von Havanna und dient heute als Museum. Sie wurde ab 1589 errichtet. (Havanna, 18.03.2017)
Christopher Pätz
124 1200x809 Px, 13.04.2017
Im Zentrum der Altstadt liegt das Kapitol von Havanna. Es wurde 1929 als Regierungssitz nach dem Vorbild des Kapitols in Washington errichtet und wird derzeit saniert. (18.03.2017)
Christopher Pätz
114 1200x809 Px, 17.04.2017
Im Zentrum Havannas existiert mit dem Barrio Chino auch ein chinesisches Viertel, welches zum Ende des 19. Jahrhunderts entstand. Das Haupttor markiert den Eingang dieses Viertels. (18.03.2017)
Christopher Pätz
106 1200x825 Px, 18.04.2017
Unsaniertes Wohnhaus am Malecon in der Altstadt von Havanna. (18.03.2017)
Christopher Pätz
114 1200x809 Px, 18.04.2017
Am Plaza de la Revolución in Havanna befindet sich das kubanische Innenministerium, welches mit einem riesigem Porträt Che Guevaras versehen ist. (19.03.2017)
Christopher Pätz
102 1200x761 Px, 19.04.2017
Direkt gegenüber dem Kapitol befindet sich das Theater von Havanna „Alicia Alonso“, welches 1914 erbaut wurde und heute das nationale Opernensemble und Ballett beheimatet. (Havanna, 19.03.2017)
Christopher Pätz
118 1195x863 Px, 21.04.2017
8 km entlang der Küste von Havanna zieht sich die Uferpromenade Malecón. Sie führt vom Hafen ins Stadtviertel Vedado. (19.03.2017)
Christopher Pätz
132 1200x760 Px, 21.04.2017
Die russische Botschaft ist das markanteste Gebäude des Stadtteils Miramar in Havanna. (19.03.2017)
Christopher Pätz
154 1200x809 Px, 21.04.2017
Blick von der Avenida Paseo zum Platz der Revolution. Zu sehen ist das José-Martí-Denkmal, auf dessen 109 m hohen Turm sich eine Aussichtsplattform befindet. (Havanna, 19.03.2017)
Christopher Pätz
121 1200x810 Px, 21.04.2017
Der Stadtteil Vedado in Havanna wird von moderneren Gebäuden geprägt. Im Vordergrund zu sehen ist der Plaza de la juventud, links davon die Uferpromenade Malecón. (19.03.2017)
Christopher Pätz
132 1200x761 Px, 21.04.2017
Das Viñales-Tal in Kuba ist ein bedeutendes Anbaugebiet für Tabak. Deren Blätter werden nach der Ernte in Tabakschuppen getrocknet. (Viñales, 20.03.2017)
Christopher Pätz
Ein hölzernes Bauernhaus im Viñales-Tal. (21.03.2017)
Christopher Pätz
Ein Tabakschuppen bei Viñales. Im Hintergrund ist einer der Mogotes genannten Kalksteinfelsen zu sehen. (21.03.2017)
Christopher Pätz
Am Ortsausgang von Viñales weist ein großformatiges Hinweisschild auf das Memorial a Los Malagones hin. Die Malagones waren die erste Miliz Kubas. (21.03.2017)
Christopher Pätz
109 1200x810 Px, 29.04.2017
Calle Real del Jigüe in der historischen Altstadt von Trinidad. (24.03.2017)
Christopher Pätz
89 1200x909 Px, 01.05.2017
Blick entlang der Calle Rosario in der Altstadt von Trinidad Richtung Meer. (24.03.2017)
Christopher Pätz
111 1200x907 Px, 02.05.2017
Das historische Zentrum von Trinidad bildet der Plaza Mayor vor Kirche der heiligen Dreifaltigkeit (rechts). Im Hintergrund zu sehen ist der Turm des Klosters Convento de San Francisco de Asis, das ein Revolutionsmuseum beinhaltet. (24.03.2017)
Christopher Pätz
116 1200x907 Px, 02.05.2017
Der Plaza Mayor bildet das Zentrum der Altstadt von Trinidad. (24.03.2017)
Christopher Pätz
123 1200x786 Px, 03.05.2017
Blick über die Dächer von Trinidad. (24.03.2017)
Christopher Pätz
132 1200x760 Px, 03.05.2017
Blick über die Dächer zum Palacio Cantero, der das historische Museum von Trinidad beherbergt. (Trinidad, 24.03.2017)
Christopher Pätz
120 1200x874 Px, 03.05.2017
Bekanntes Wahrzeichen des zum Unesco-Welterbe gehörenden Valle de los Ingenios bei Trinidad ist der Torre de Iznaga. Der 45 m hohe Turm wurde 1816 errichtet und diente der Beaufsichtigung der auf den Zuckerrohrplantagen arbeitenden Sklaven. (Iznaga, 27.03.2017)
Christopher Pätz
In direkter Nachbarschaft zum weithin sichtbaren Torre de Iznaga liegt das gut erhaltene Herrenhaus des Landgutes Manaca Iznaga. (Iznaga, 27.03.2017)
Christopher Pätz
110 1200x839 Px, 20.05.2017
GALERIE 3