Galerie Erste 75 Bilder

Hinter dem Tor befindet sich die Agora - der Marktplatz - von Hierapolis. Hierapolis wurde im 2. Jh. v. Chr. gegründet und hatte zu Zeiten der Römer bis zu 100.000 Einwohner. Aufnahmedatum: 07.11.2005
Helmut Seger
Das im 2. Jh. n. Chr. erbaute Amphitheater von Hierapolis im Licht der untergehenden Sonne des 07.11.2005.
Helmut Seger
Bis zu 10.000 Besucher soll das Amphitheater von Hierapolis gefasst haben. Aufnahmedatum: 07.11.2005
Helmut Seger
Ein Grab in der Nekropole von Hierapolis. Diese Nekropole erstreckt sich über eine Länge von einem Kilometer und ist mit ca. 1200 Gräbern eine der größten und besterhaltenen Totenstädte der Antike. Aufnahmedatum: 07.11.2005
Helmut Seger
Ein Grab in der Nekropole von Hierapolis. Aufnahmedatum: 07.11.2007
Helmut Seger
Das hellenistische Tor in Perge geht auf das 3. Jh. v. Chr. zurück. Die Stadt Perge selbst soll schon um 1000 v. Chr. gegründet worden sein. Aufnahmedatum: 11.11.2005
Helmut Seger
Die Agora - der Marktplatz - von Perge am 11.11.2005. Perge liegt 18 km nordöstlich von Antalya.
Helmut Seger
Unter diesen Gewölbebögen des Stadions von Perge hatten Händler ihre Stände. Auf der anderen Seite befinden sich die Sitzreihen für insgesamt 12.000 Menschen. Das Stadion hat eine Länge von 234 m und eine Breite von 34 m. Aufnahmedatum: 11.11.2005
Helmut Seger
Die prähistorischen Tempelanlagen in Tarxien wurde zwischen 3800 und 2500 v.Chr. errichtet. 20.03.2009
Helmut Seger
In der prähistorischen Tempelanlage in Tarxien steht die Kopie der größten Magna-Mater-Statue Maltas. Das Original befindet sich im National Museum of Archeology in Valletta. 20.03.2009
Helmut Seger
Die prähistorischen Tempelanlagen in Tarxien wurde zwischen 3800 und 2500 v.Chr. errichtet. 20.03.2009
Helmut Seger
Die prähistorischen Tempelanlagen in Tarxien wurde zwischen 3800 und 2500 v.Chr. errichtet. 20.03.2009
Helmut Seger
Mit solchen etwa medizinballgroßen Steinkugeln wurden die großen Steinblöcke in der prähistorischen Tempelanlage in Tarxien bewegt. 20.03.2009
Helmut Seger
In Ayutthaya, der ehemaligen Königsstadt des siamesischen Reiches, befinden sich etliche antike Tempelanlagen, eine davon ist der Tempel Yai Chai Mongkul aus dem 14. Jahrhundert. Der Chedi des Tempels hat eine Höhe von 80 m
Volker Hunsche
In Ayutthaya, der ehemaligen Königsstadt des siamesischen Reiches gibt es noch eine Menge antiker Tempelanlagen. Eine davon, die etwas außerhalb gelegene, ist die Anlage Yai Chai Mongkol aus dem 14. Jahrhundert. Der Chedi der Tempelanlage ist eingefaßt von zahlreichen Buddha-Statuen.
Volker Hunsche
Ruine des Klosters bei Aleppo in dem Symeon Stylites der Ältere (bekannt als "der Säulenheilige") viele Jahre verbrachte. - Dia von 1992
Volker Hunsche
Die dreigeschossige Residenz in der Klosteranlage von Deir Seman bei Aleppo, in dem Simeon Stylitis der Ältere, bekannt als der "Säulenheilige" lebte und verehrt wurde. (Dia gescannt von 1992)
Volker Hunsche
Badenweiler, die 1784 freigelegte römische Badruine stammt aus der Zeit 75 nach Christus, ist die größte Anlage dieser Art nördlich der Alpen, bekam 2001 ein Schutzdach aus Glas und Stahl, Juni 2010
rainer ullrich
Heitersheim, neugestalteter Vorplatz vor dem Römermuseum, mit Blick zum Schwarzwald, Sept.2011
rainer ullrich
Heitersheim im Markgräflerland, das Römermuseum "Villa Urbana", die bisher früheste und größte römische Einzelsiedlung am rechten Oberrhein, Sept.2011
rainer ullrich
Heitersheim, die Ausgrabungen im Römermuseum der Villa Urbana aus dem 1.Jahrhundert unter Glas, sehenswert und Eintritt frei, Sept.2011
rainer ullrich
Heitersheim, die "Villa artis" am Römermuseum ist die Rekonstruktion eines römischen Speichers, beherbergt ein Kunsttherapiezentrum und Cafe, Sept.2011
rainer ullrich
Ausgrabungsarbeiten in Amáthous östlich von Limassaol. Scan eines Dias vom Herbst 1989.
Helmut Seger
GALERIE 3