Aschersleben: ein Rundgang durch die älteste Stadt Sachsen-Anhalts
Aschersleben: ein Rundgang durch die älteste Stadt Sachsen-Anhalts.
Schon seit 1976 ziert eine Weltzeituhr die Herrenbreite. Sie wurde vom Aschersleber Künstler Heindrich Rademacher geschaffen und entwickelte sich zu einem bekannten Treffpunkt. Und während uns z.B. Canberra schon um 9 Stunden voraus ist, wurde das Bild zu folgendem Zeitpunkt aufgenommen:

🕓 30.9.2021 | 12:15 Uhr
Aschersleben: ein Rundgang durch die älteste Stadt Sachsen-Anhalts.

Aschersleben: ein Rundgang durch die älteste Stadt Sachsen-Anhalts.

Schon seit 1976 ziert eine Weltzeituhr die Herrenbreite. Sie wurde vom Aschersleber Künstler Heindrich Rademacher geschaffen und entwickelte sich zu einem bekannten Treffpunkt. Und während uns z.B. Canberra schon um 9 Stunden voraus ist, wurde das Bild zu folgendem Zeitpunkt aufgenommen: 🕓 30.9.2021 | 12:15 Uhr

Clemens Kral

19.04.2022, 23 Aufrufe, 0 Kommentare
EXIF: Canon Canon EOS 750D, Belichtungsdauer: 1/640, Blende: 71/10, ISO200, Brennweite: 18/1
Aschersleben: ein Rundgang durch die älteste Stadt Sachsen-Anhalts. Ein Wegweiser in der Herrenbreite geleitet Interessierte zu den umliegenden Gartenschauen in Sachsen-Anhalt. Auch die kommende Landesgartenschau 2023 im 66 Kilometer entfernten Bad Dürrenberg ist schon dabei. Aschersleben richtete 2010 die Landesgartenschau unter dem Motto "Natur findet Stadt" aus. 🕓 30.9.2021 | 12:15 Uhr
Clemens Kral
Aschersleben: ein Rundgang durch die älteste Stadt Sachsen-Anhalts. Die Herrenbreite ist mit einer Größe von etwa 7 ha die größte Grünfläche der Stadt. Mit der Umgestaltung für die Landesgartenschau 2010 wurde das Gelände umzäunt und verlor damit zum Teil seinen parkähnlichen Charakter. Hier finden auch hin und wieder Veranstaltungen wie das traditionelle Gildefest statt (sofern ein Virus nichts dagegen hat). Im Hintergrund baut gerade ein Jahrmarkt auf. 🕓 30.9.2021 | 12:14 Uhr
Clemens Kral
Aschersleben: ein Rundgang durch die älteste Stadt Sachsen-Anhalts. Die Kernstadt hat einige herrliche Parkanlagen zu bieten. Eine von ihnen ist die Herrenbreite. Sie verbindet die Altstadt mit dem Bahnhof und wurde für die Landesgartenschau 2010 umgebaut. Seit den 1970er-Jahren sprudelt hier ein Wasserspiel. 🕓 30.9.2021 | 12:11 Uhr
Clemens Kral
Das Belvedere in der Wilhelma Stuttgart bildet den oberen Abschluss der Subtropenterrassen. Für Besucher ist der Pavillon aber nicht zugänglich. 🕓 14.6.2021 | 13:07 Uhr
Clemens Kral