"Tanzende Türme" bzw. "Tango-Türme", sollen ein tanzendes Paar darstellen, das sich zum Tango bewegt, da diese Hochhäuser in St
 Tanzende Türme  bzw.  Tango-Türme , sollen ein tanzendes Paar darstellen, das  sich zum Tango bewegt, da diese Hochhäuser in St. Pauli an der Reeperbahn Nr. 1 stehen, kann man sich auch die X-Beine einer Prostituierten, die nach Freiern Ausschau hält, vorstellen; Hamburg, 25.04.2015
Überseestadt Bremen.

"Tanzende Türme" bzw.

"Tango-Türme", sollen ein tanzendes Paar darstellen, das sich zum Tango bewegt, da diese Hochhäuser in St. Pauli an der Reeperbahn Nr. 1 stehen, kann man sich auch die X-Beine einer Prostituierten, die nach Freiern Ausschau hält, vorstellen; Hamburg, 25.04.2015

Volkmar Döring

27.04.2015, 340 Aufrufe, 0 Kommentare
EXIF: Belichtungsdauer: 0.013 s (1/80) (1/80), Blende: f/11.0, ISO100, Brennweite: 34.00 (340/10)
Das Bürohochhaus des Gebäudekomplexes "Steglitzer Kreisel" im Berliner Südwesten im Ortsteil Steglitz ist mit ca. 120 m höher als die Hochhäuser am Potsdamer Platz und aktuell das vierthöchste Hochhaus in Berlin. Es wurde zwischen 1968 und 1980 erbaut und nach Fertigstellung durch die örtliche Bezirksverwaltung genutzt. Wegen Asbestbelastung steht das imposante Gebäude mit seiner markanten dunklen Fassade und dem außergewöhnlichen Grundriss seit November 2007 leer. Unter dem Gebäudekomplex befindet sich der U-Bahnhof Rathaus Steglitz. (02.11.2014)
Kevin Schmidt
Lörrach, Wohnhochhaus am Marktplatz, Sept.2014
rainer ullrich
Freiburg, der Noll-Turm, nach Aufstockung um mehrere Etagen in neuem Gewand, ein Wahrzeichen des Industriegebietes Nord, Juli 2014
rainer ullrich
Köln - rechtsrheinisch St. Heribert-Kirche und das Lanxess Hochhaus - 31.07.2014
Rolf Reinhardt