Hamburg am 2.4.2019: die ehemalige „Ingenieursschule“ am Berliner Tor 21. Von 1911 bis 1914 nach dem Entwurf des damaligen Baudirektors ...
Hamburg am 2.4.2019: die ehemalige „Ingenieursschule“ am Berliner Tor 21. Von 1911 bis 1914 nach dem Entwurf des damaligen Baudirektors Fritz Schumacher erbaut. 1943 ausgebrannt, 1945 Wiederaufbau des Gebäudes, 1970 Fachhochschule Hamburg, heute Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Fakultät Technik und Informatik (TI), Department Maschinenbau & Produktion
Gründerzeit-Bebauung am Arrenberg rund um die alte Elba-Fabrik die jetzt Zukunftswerk heißt und unter anderem Radio-Wuppertal beherrbergt.

Hamburg am 2.

4.2019: die ehemalige „Ingenieursschule“ am Berliner Tor 21. Von 1911 bis 1914 nach dem Entwurf des damaligen Baudirektors Fritz Schumacher erbaut. 1943 ausgebrannt, 1945 Wiederaufbau des Gebäudes, 1970 Fachhochschule Hamburg, heute Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Fakultät Technik und Informatik (TI), Department Maschinenbau & Produktion

Harald Schmidt

26.04.2019, 21 Aufrufe, 0 Kommentare
EXIF: SONY DSC-RX100M3, Datum 2019:04:02 11:17:16, Belichtungsdauer: 1/320, Blende: 56/10, ISO125, Brennweite: 880/100
Hamburg am 2.4.2019: Haupteingang der ehemaligen „Ingenieursschule“ am Berliner Tor 21. Heute Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Von 1911 bis 1914 nach dem Entwurf des damaligen Baudirektors Fritz Schumacher erbaut.
Harald Schmidt
Hamburg am 2.4.2019: Haupteingang der ehemaligen „Ingenieursschule“ am Berliner Tor 21, heute Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW). Über dem Eingang allegorische Frauenfiguren, die die damaligen Lehrgebiete symbolisieren: Aviatik = Zeichnung/Tabelle, Elektrizität = Zahnrad, Mechanik = Kurvenscheibe, Schifffahrt = Dampfschiff.
Harald Schmidt
St.Peter, neben der Wallfahrtskapelle auf dem Lindenberg steht das 1979 neuaufgebaute Exerzitienhaus, Nov.2018
rainer ullrich
Freiburg, Wohndorf der internationalen Bildungseinrichtung "UWC Robert Bosch College" neben der Karthause, Juni 2018
rainer ullrich