Unter der Bezeichnung "Wissenschaftshafen" wird der ehemalige Handelshafen in Magdeburg als Wissenschafts- und Forschungsstandort umgenutzt
Unter der Bezeichnung  Wissenschaftshafen  wird der ehemalige Handelshafen in Magdeburg als Wissenschafts- und Forschungsstandort umgenutzt. Während der Speicher im Vordergrund bereits als Bürogebäude genutzt wird, sollen in den beiden <br><a href= http://www.staedte-fotos.de/bild/Deutschland~Sachsen-Anhalt~Magdeburg/60270/das-silo-handelshafen-west-im-magdeburg.html >Reichseinheitsspeicher</a> im Hintergrund einmal Wohnungen entstehen. (29.12.2017)
Burdaard, Windmühle De Zwaluw, erbaut 1875 (27.07.2017)

Unter der Bezeichnung "Wissenschaftshafen" wird der ehemalige Handelshafen in Magdeburg als Wissenschafts- und Forschungsstandort umgenutzt.

Während der Speicher im Vordergrund bereits als Bürogebäude genutzt wird, sollen in den beiden
Reichseinheitsspeicher im Hintergrund einmal Wohnungen entstehen. (29.12.2017)

Christopher Pätz

31.12.2017, 68 Aufrufe, 0 Kommentare
EXIF: Canon Canon PowerShot G7 X, Belichtungsdauer: 1/1250, Blende: 80/10, ISO320, Brennweite: 13464/1000
Neues „Arthotel in der Grünen Zitadelle“ vom Künstler Friedensreich Hundertwassers Zentral gelegen, in unmittelbarer Nähe zu Domplatz und Landtag, bietet die Grüne Zitadelle mit ihren bepflanzten Nischen, den beiden schattigen Innenhöfen und einem dort sprudelnden Brunnen eine willkommene Auszeit. Magdeburg am 14.05.15.
M. Schiebel
133 1200x674 Px, 18.11.2016
Wasserturm in Magdeburg-Salbke im Januar 2016
René Richter
Wasserturm der ehem.Großwäscherei Edelweiß in Magdeburg-Sudenburg im Januar 2016
René Richter
Wasserturm der ehem.Hauptwerkstatt der Königlichen Eisenbahndirektion Magdeburg in MD-Buckau im Januar 2016
René Richter