Muri AG, ehemalige Klosterkirche, Westeingang (unten: Renaissance) mit Doppelturmfassade
Muri AG, ehemalige Klosterkirche, Westeingang (unten: Renaissance) mit Doppelturmfassade. Komplexe Anlage mit zahlreichen Veränderungen. Unterer Teil Südturm (r.) romanischen Ursprungs. Oberbau Nordturm sowie der beiden Spitzhelme 1558. Aufnahme vor der Aussenrestauration. Juli 1994, HQ-Scan ab Dia.
Zürich-Bühl, ref.

Muri AG, ehemalige Klosterkirche, Westeingang (unten: Renaissance) mit Doppelturmfassade.

Komplexe Anlage mit zahlreichen Veränderungen. Unterer Teil Südturm (r.) romanischen Ursprungs. Oberbau Nordturm sowie der beiden Spitzhelme 1558. Aufnahme vor der Aussenrestauration. Juli 1994, HQ-Scan ab Dia.

Heinz Stoll

28.06.2010, 1106 Aufrufe, 0 Kommentare
Muri AG, ehemalige Klosterkirche. Ursprünglich romanische Anlage mit zahlreichen Veränderungen bis zur Barockisierung. Innenaufnahme in Richtung Chor nach Nordosten. Teil des 25 m hohen Kuppeloktogons. Aufnahme von Juli 1994, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Glarus, Stadtkirche. Aufnahme des Originalplans mit nicht ausgeführter Variante Einturmfassade, der so genannten "Rakete". Anlässlich GSK-Führung durch Jacques Hauser vor der Kirche präsentiert. Die Pläne sind nun wieder im Glarner Archiv. Aufnahme vom 05. Juni 2010, 15:34
Heinz Stoll
Glarus, Stadtkirche. Doppelturmfassade von Osten. Lisene und Rundbogenfriese lehnen sich an die Romanik, Rosenfenster mit Vierpass-Masswerke mit gotischem Vorbild. Aufnahme vom 05. Juni 2010, 10:45
Heinz Stoll
Glarus, Stadtkirche. Aufnahme des Originalplans mit ausgeführter Variante Doppelturmfassade. Anlässlich GSK-Führung durch Jacques Hauser vor der Kirche präsentiert. Die Pläne sind nun wieder im Glarner Archiv. Aufnahme vom 05. Juni 2010, 15:26
Heinz Stoll