Muri AG, ehemalige Klosterkirche. Ursprünglich romanische Anlage mit zahlreichen Veränderungen bis zur Barockisierung
Muri AG, ehemalige Klosterkirche. Ursprünglich romanische Anlage mit zahlreichen Veränderungen bis zur Barockisierung. Innenaufnahme in Richtung Chor nach Nordosten. Teil des 25 m hohen Kuppeloktogons. Aufnahme von Juli 1994, HQ-Scan ab Dia.
Muri AG, ehemalige Klosterkirche, Westeingang (unten: Renaissance) mit Doppelturmfassade.

Muri AG, ehemalige Klosterkirche.

Ursprünglich romanische Anlage mit zahlreichen Veränderungen bis zur Barockisierung. Innenaufnahme in Richtung Chor nach Nordosten. Teil des 25 m hohen Kuppeloktogons. Aufnahme von Juli 1994, HQ-Scan ab Dia.

Heinz Stoll

28.06.2010, 997 Aufrufe, 0 Kommentare
Glarus, Stadtkirche. Aufnahme des Originalplans mit nicht ausgeführter Variante Einturmfassade, der so genannten "Rakete". Anlässlich GSK-Führung durch Jacques Hauser vor der Kirche präsentiert. Die Pläne sind nun wieder im Glarner Archiv. Aufnahme vom 05. Juni 2010, 15:34
Heinz Stoll
Glarus, Stadtkirche. Doppelturmfassade von Osten. Lisene und Rundbogenfriese lehnen sich an die Romanik, Rosenfenster mit Vierpass-Masswerke mit gotischem Vorbild. Aufnahme vom 05. Juni 2010, 10:45
Heinz Stoll
Glarus, Stadtkirche. Aufnahme des Originalplans mit ausgeführter Variante Doppelturmfassade. Anlässlich GSK-Führung durch Jacques Hauser vor der Kirche präsentiert. Die Pläne sind nun wieder im Glarner Archiv. Aufnahme vom 05. Juni 2010, 15:26
Heinz Stoll
Glarus, Stadtkirche. Mittelschiff in Richtung Chor nach Westen. 1863-66 nach Plänen von Ferdinand Stadler in klassizistischer Neuromanik gebaut. Spätere Umgestaltungen, Neuausstattungen. Aufnahme während Pause Konzertprobe vom 05. Juni 2010, 15:12
Heinz Stoll