Amiens, Kathedrale Notre Dame. Mittelschiff nach Osten
Amiens, Kathedrale Notre Dame. Mittelschiff nach Osten. In einer halben Stunde beginnt die Mitternachtsmesse, die von etwa 1500 Personen besucht wird. Es ist klirrend kalt da drin, 24. Dez. 2003, 23:32
Hornberg im Schwarzwald,  der Pulverturm von 1678 und der Bergfried,  als verbliebener Teil der Burganlage,  hier lebte 1275-1312 der Minnesänger Bruno von Hornberg,  Mai 2010

Amiens, Kathedrale Notre Dame.

Mittelschiff nach Osten. In einer halben Stunde beginnt die Mitternachtsmesse, die von etwa 1500 Personen besucht wird. Es ist klirrend kalt da drin, 24. Dez. 2003, 23:32

Heinz Stoll

18.05.2010, 1352 Aufrufe, 2 Kommentare
EXIF: OLYMPUS OPTICAL CO.,LTD X-2,C-50Z , Datum 2003:12:24 23:32:33, Belichtungsdauer: 0.500 s (10/20) (1/2), Blende: f/2.8, ISO160, Brennweite: 7.80 (780/100)
Olli 05.06.2010 20:55
Dieses Riesenschiff hast Du aber stimmungsvoll umgesetzt. Gefällt mir sehr gut.
Gruß, Olli
Heinz Stoll 07.06.2010 13:41
Danke dir, Olli.
Das Originalbild sieht ziemlich anders aus - musste deshalb etwas nachhelfen...
Nächstes Ziel wird sein, den Raum mit dem 15 mm aufzunehmen. Kommt dann noch mehr drauf.
Gruss, Heinz
Senlis, Kathedrale Notre Dame, Mittelschiff nach Osten. Nach Brand von 1504 wurde der Bau oberhalb der frühgotischen Emporen um 6 m erhöht und spätgotisch, jedoch 6-teilig, eingewölbt. Jetzige Höhe 18 m. Aufnahme von Okt. 1995, HQ-Scan ab Dia.
Heinz Stoll
Amiens, Kathedrale Notre Dame. Teil der Westfassade, die mit Farblaser beleuchtet wird: cathédrale en couleur am 23. Dez. 2003, 20:15
Heinz Stoll
Amiens, Kathedrale Notre Dame, Teil der Westfassade mit Rose und Königsgalerie, flankiert von Nord- und Südturm. Kaum zu glauben, dass jede dieser Königsfiguren 4.50 m hoch ist. Aufnahme vom 20. Aug. 2007, 17:12
Heinz Stoll
Amiens, Kathedrale Notre Dame. Blick vom Hotelzimmer in Richtung umliegendes Quartier sowie Kathedrale, nach WNW. Kathedrale mit Ostflanke Südquerhaus, Dachreiter, Chor mit Strebewerk, Fragment des Nordquerhauses. Aufnahme vom 23. Dez. 2003, 15:59
Heinz Stoll