Stockholm Fotos 338 Bilder

Älvrosgården im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Das Bauernhof ist ein typisches Hof des Härjedalen im nördlichen Schweden. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
145 1200x795 Px, 13.08.2017
Die Kirche von Seglora im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Ursprünglich wurde diese Kirche im Jahre 1730 in Västergötland gebaut. 1916 wurde ie dann an ihrem jetzigen Standort verlegt. Am 26. Mai 1918 war der Umzug abgeschlossen und die Kirche konnte wieder geöffnet werden. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
128 1200x798 Px, 13.08.2017
Der 34,5 Meter hohe Glockenturm »Hällestadstapeln« im Freilichtmuseum »Skansen« in Stockholm. Der Turm wurde 1894 erbaut. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
158 774x1200 Px, 13.08.2017
Ekshäradsgården im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Das Gebäude war ursprünglich ein Verwaltungsgebäude in einem schwedischen »Harde«. Als Harden, früher auch Herden genannt, bezeichnete man in Skandinavien die unteren Verwaltungsbezirke. Der Begriff bedeutete ursprünglich etwa »Hundertschaft«. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
133 1200x798 Px, 13.08.2017
»Vaktstugan« in einem traditionellen schwedischen Holzhaus am Blumen- und Kräutergarten im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
137 799x1200 Px, 12.08.2017
Eingang zum Reihenhaus im »Röda längen« im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
124 1200x800 Px, 12.08.2017
Mora bondgård (deutsch: Bauernhof) im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
147 1200x789 Px, 12.08.2017
»Skånegården« im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Ungefähr 150 Gebäude aus allen Landesteilen und aus unterschiedlichen sozialen Umgebungen wurden in das Museum überführt: von Bauernhöfen aus unterschiedlichen Regionen über ein Handwerksviertel und Bürgerhäuser. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
135 1200x795 Px, 12.08.2017
Eingang zum »Skånegården« im »Skansen«. Das Stockholmer Freilichtmuseum ist ein Ausdruck der nationalromantischen Strömungen dieser Zeit und sollte den Schweden die eigene, durch die beginnende Industrialisierung bedrohte Volkskultur in Form eines lebenden Museums näherbringen. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
129 1200x790 Px, 12.08.2017
Blick auf das Stockholmer Viertel Östermalm vom Freilichtmuseum Skansen. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
109 1200x790 Px, 12.08.2017
Blick auf »Nordiska Museet« vom Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Das Nordische Museum liegt auf der Insel Djurgården in Stockholm und ist für die Darstellung der Kulturgeschichte und Volksgruppen in Schweden verantwortlich. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
118 1200x848 Px, 12.08.2017
Blick auf das Viertel Östermalm und die Englische Kirche (»Engelsaa kyrkan«) vom Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
126 1200x781 Px, 12.08.2017
Statue am »Café Flickorna« im Freilichtmuseum Skansen in Stockholm. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
158 1200x805 Px, 12.08.2017
Hazeliusporten, der Haupteingang zum »Skansen« (schwedisch für Die Schanze) in Stockholm.Skansen ist ein Stockholmer Freilichtmuseum im Westteil der Halbinsel Djurgården. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
147 1200x779 Px, 12.08.2017
Blick auf Gamla Stan (die Stockholmer Altstadt) vom Stadshusträdgården (Rathausgarten). Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
134 1200x771 Px, 11.08.2017
Blick auf Nordström und Gamla Stan (Altstadt) in Stockholm. Im Hintergrund ist das Norstedtshuset und Vasabron zu sehen. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
130 1200x794 Px, 11.08.2017
Gasse in der Stockholmer Altstadt (»Gamla Stan«). Viele Touristen verbinden mit der Altstadt die engen Gassen, die vielen in Erdfarben gestrichenen alten Giebelhäuser und die kleinen Plätze mit ihren Cafés, Restaurants, Galerien und Kunsthandwerksgeschäften. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
146 797x1200 Px, 11.08.2017
Hausfassaden in der Altstadt von Stockholm. Enge Gassen, alte Kirchen, ehrwürdige Kaufmannshäuser, hohe Speicher und beeindruckende Adelspaläste sind Merkmale der »Gamla Stan«. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
116 1200x781 Px, 11.08.2017
Hausfassaden in der Altstadt von Stockholm. Das deutsche Erbe findet sich in Gamla Stan fast überall: Zum Beispiel als Inschrift über vielen Hauseingängen wie am Stortorget-Platz im Zentrum, an dem zudem das Haus der Börse liegt. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
153 1200x770 Px, 11.08.2017
Häuser an einer Gasse in der Altstadt (»Gamla Stan«) von Stockholm. Wer zum ersten Mal nach Stockholm kommt, sollte in jedem Fall Gamla Stan besuchen. Gamla Stan ist gewissermaßen die Urzelle Stockholms. Von hier aus breitete sich die Stadt aus. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
114 797x1200 Px, 11.08.2017
Gasse in der Stockholmer Altstadt (»Gamla Stan«). In den Gebäuden findet man häufig mittelalterliche Kellergewölbe, Kalkmalereien des 16. Jahrhunderts, reich verzierte Deckenbalken des 17. Jahrhunderts, hochklassige Innenausstattungen im Rokokostil oder überbordende Dekorationen des 19. Jahrhunderts. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
134 1200x783 Px, 11.08.2017
Västerlånggatan in der Stockholmer Altstadt (»Gamla Stan«). Was heute als Gamla stan bezeichnet wird, war über viele Jahrhunderte das eigentliche Stockholm. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
129 781x1200 Px, 11.08.2017
Häuser am Stortorget von Gamla Stan in Stockholm. Gamla stan (schwedisch; eigentlich gamla staden, »die Altstadt«) ist die auf der Insel Stadsholmen gelegene Altstadt der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
138 1200x797 Px, 10.08.2017
Stortorget in Gala Stan von Stockholm - Im 18. Jahrhundert wurden die Dachformen von vielen Gebäuden geändert und die Fassaden einheitlich verputzt. Im folgenden Jahrhundert erhielten die Häuser an den Einkaufsstraßen repräsentative Schaufenster. Heute gibt es hinter den sichtbaren Fassaden noch eine große Anzahl an mittelalterlichem Mauerwerk. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
136 797x1200 Px, 10.08.2017
GALERIE 3