Stockholm Fotos 338 Bilder

Häuser an einer Altstadtgasse in Gamla Stan von Stockholm. In den Gebäuden findet man häufig mittelalterliche Kellergewölbe, Kalkmalereien des 16. Jahrhunderts, reich verzierte Deckenbalken des 17. Jahrhunderts, hochklassige Innenausstattungen im Rokokostil oder überbordende Dekorationen des 19. Jahrhunderts. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
125 1200x797 Px, 10.08.2017
Gasse in der Altstadt (Gamla Stan) von Stockholm. Das heutige Gamla stan war in früheren Jahrhunderten das eigentliche Stockholm. Die ersten Häuser entstanden im 13. Jahrhundert, die ältesten Straßen sind Köpmangatan, erstmals erwähnt 1323 Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
140 797x1200 Px, 10.08.2017
Ausschnitt von Haufassaden in der Altstadt von Stockholm. Gamla stan ist die historische Altstadt von Schwedens Hauptstadt Stockholm und gehört zum Stadtteil Södermalm. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
138 1200x797 Px, 10.08.2017
Blick auf Södar Malarstrand in Stockholm vom Nya Slussen. Eine besonders treffende Beschreibung der Stadt Stockholm lieferte Kurt Tucholsky in seiner Novelle Schloss Gripsholm. Dort behandelte er das Thema Stockholm kurz und knapp mit den Worten »Stockholm ist schön. Städte am Wasser sind immer schön«. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
129 1200x793 Px, 10.08.2017
Blick auf die Insel und den Stadtteil Djurgården vom Gondolen in Stockholm. Am zentralen Djurgårdsvägen liegen eine Reihe von Museen, wie zum Beispiel das Vasa-Museum, das Nordische Museum, das Abba-Museum, Liljevalchs Kunsthalle, Aquaria Vattenmuseum, das Spritmuseum und das Kinderliteratur-Museum Junibacken, die Estonia-Gedenkstätte, Vergnügungsstätten, wie zum Beispiel Gröna Lund und der Circus Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
141 1200x782 Px, 10.08.2017
Blick auf die Altstadt von Stockholm (Gamla Stan) mit der deutschen Kirche (Tyska Kyrka) vom Gondolen. Das Gebäude entstand in der Zeit der größten Ausbreitung der Hanse als Gildenhaus der deutschen Gilde der hl. Gertrud, die im 14. Jahrhundert gegründet wurde. Sein heutiges Aussehen erhielt der Bau im 17. Jahrhundert. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
156 782x1200 Px, 10.08.2017
Blick auf Östermalm und Ladegårdslandsviken in Stockholm vom Gondolen. Im Großraum Stockholm leben etwa 2,1 Mio. Menschen, womit er der größte Ballungsraum Skandinaviens ist. Sie liegt am Ausfluss des Sees Mälaren in die Ostsee, die dort einen insel- und schärenreichen Meerbusen bildet. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
138 1200x787 Px, 10.08.2017
Blick auf Stockholm vom Gondolen. Es wirkt nicht übertrieben, wenn man behauptet, Stockholm sei eine der schönsten Städte der Welt: uralte Altstadthäuser, unzählige Cafés, Eisdielen, gepflegte Parkanlagen, das Meer, viel Sonne, umgeben von tausenden Schäreninseln. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
274 1200x790 Px, 10.08.2017
Seit fast 50 Jahren dienen die Stationen der Untergrundbahn der künstlerischen Avantgarde als Spielwiese. Mittlerweile sind von den 100 Bahnhöfen mehr als zwei Drittel in irgendeiner Weise künstlerisch gestaltet. Auf dem Bild: U-Bahnhof »Rådhuset« (Rathaus). Aufnahme:28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
142 1200x792 Px, 09.08.2017
Jeder U-Bahnhof in Stockholm ist anders. Und jeder ist sehenswert. Die Metro gilt als längste Galerie der Welt. Die Stockholmer U-Bahn ist eine gigantische Kunstgalerie. Mehr als 90 der 110 Stationen sind mit Kunstwerken von ca. 150 verschiedenen Künstlern ausgeschmückt. Auf dem Bild: U-Banhof Tensta. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
144 1200x609 Px, 09.08.2017
U-Bahnhof Tensta in Stockholm. Die Bahnhöfe von Stockholms Tunnelbana zählen zu einer der größten Kunstgalerien weltweit. Jede Station erzählt eine andere Geschichte und eröffnet neue Perspektiven. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
188 1200x791 Px, 09.08.2017
Stockholm ist berühmt für seine kunstvoll gestalteten U-Bahn-Stationen. Auf dem Bild ist der U-Bahnhof Solang Centrum zu sehen. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
130 1200x813 Px, 09.08.2017
1957 wurde nach einem Wettbewerb die erste Station künstlerisch gestaltet. Inzwischen sind auf über 90 der 100 Stationen Kunstwerke von gut 150 Künstlern vorhanden. Auf dem Bild: U-Bahnhof Solang Centrum. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
128 1200x800 Px, 09.08.2017
Die Stockholmer U-Bahn ist eine gigantische Kunstgalerie. Mehr als 90 der 110 Stationen sind mit Kunstwerken von ca. 150 verschiedenen Künstlern ausgeschmückt. Für den Preis eines U-Bahn-Tickets kann man in den meisten Stockholmer U-Bahnhöfen Skulpturen, Mosaike, Gemälde, Installationen, Inschriften und Reliefs aus den 1950er bis in die 2000er Jahre entdecken. Auf dem Bild: U-Bahnhof T-Centralen. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
132 1200x790 Px, 09.08.2017
Zahlreiche sogenannte Höhlenbahnhöfe, wie hier Stadion, bilden die Haltepunkte der Stockholmer U-Bahn. Gerne nennen die Stockholmer ihre U-Bahn Stationen auch die längste Galerie der Welt. In den Stationen wird lokalen Künstlern die Möglichkeit gegeben legal im öffentlichen Raum ihre Kunstwerke »auszustellen«. Bereits 150 Künstler haben sich mittlerweile in den Stationen verewigt. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
147 1200x787 Px, 09.08.2017
U-Bahnhof Kungsträdgården in Stockholm. Ulrik Samuelson hat die Station 1977 in einen Untertagegarten verwandelt, der die Geschichte des Kungsträdgården darstellt. Nicht vergessen einen Blick nach Oben zu werfen, hier finden sich auffällige bunte Deckengemälde. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
148 1200x791 Px, 09.08.2017
Höhepunkt der unterirdischen Reise in der Tunnelbana in Stockholm bildet heute sicherlich die blaue Linie von Kungsträdgården nach Akalla und Hjulsta. Auf dieser Linie ist fast jede Haltestelle ein einziges Kunstwerk. Besonders sehenswert fand ich die Station Kungsträdgården. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
182 1200x782 Px, 09.08.2017
In Stockholm soll man einen Blick in den Untergrund wagen, denn dort befindet sich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. In den U-Bahn Stationen in Stockholm ist Kunst angesagt. Die Stockholmer »Tunnelbana«, oder auch »T-Bana«, hält an 110 Stationen. Mehr als 90 wurden von lokalen Stockholmer Künstlern gestaltet. Auf dem Bild: U-Bahnhof Stadion. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
144 1200x784 Px, 09.08.2017
Gamla Stan in Stockholm vom Rathausturm (Rådhustornet) aus gesehen. Stockholm liegt am Ausfluss des Sees Mälaren in die Ostsee, dem Riddarfjärden. Der See erstreckt sich 120 Kilometer nach Westen ins Landesinnere. Aufnahme: 25. Juli 2017. Wasser macht etwa 30 Prozent der Stadtfläche aus.
Hans Christian Davidsen
151 789x1200 Px, 07.08.2017
Blick auf Stockholm City bzw. Norrhalm vom Stadshuset (Rathaus). Stockholm ist mit 935.000 (Gemeinde Stockholm), 1,4 Millionen (tätort Stockholm) beziehungsweise 2,1 Millionen Einwohnern (Groß-Stockholm) die größte Stadt in Skandinavien Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
138 1200x797 Px, 07.08.2017
Blick auf Riddarfjärden vom Stockholmer Rathausturm (Stadshuset). Stockholm erstreckt sich über 14 Inseln, die durch 53 Brücken verbunden sind. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
126 1200x785 Px, 07.08.2017
Blick auf die Eisenbahnbrücke Centralbron vom Stockholmer Rathausturm (Stadshuset). Stockholm ist wichtigster Knotenpunkt des schwedischen Eisenbahnnetzes. Hier befindet sich mit Stockholm C der größte Bahnhof des Landes. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
121 1200x785 Px, 07.08.2017
Blick vom Turm des Stadshuset in Stockholm. Im Vordergrund sind die Eisenbahnbrücke Centralbron bzw. die Brücke Vasabron zu sehen. Oben rechts im Bild ist der schwedische Reichstag (Riksdagen) zu sehen. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
134 797x1200 Px, 07.08.2017
Blick auf die deutsche Kirche (Tyska kyrkan) in Stockholm. Das Gebäude entstand in der Zeit der größten Ausbreitung der Hanse als Gildenhaus der deutschen Gilde der hl. Gertrud, die im 14. Jahrhundert gegründet wurde. Die 1571 gegründete deutsche Gemeinde gehört der Schwedischen Kirche an. Die Gottesdienste werden daher zwar von deutschen Geistlichen auf Deutsch und mit deutschen Gesangbüchern, aber nach der schwedischen Gottesdienstordnung gehalten. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
174 1200x793 Px, 07.08.2017
GALERIE 3