Die Kirche von Seglora im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«
Die Kirche von Seglora im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Ursprünglich wurde diese Kirche im Jahre 1730 in Västergötland gebaut. 1916 wurde ie dann an ihrem jetzigen Standort verlegt. Am 26. Mai 1918 war der Umzug abgeschlossen und die Kirche konnte wieder geöffnet werden. 
Aufnahme: 25. Juli 2017.
Älvrosgården im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«.

Die Kirche von Seglora im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«.

Ursprünglich wurde diese Kirche im Jahre 1730 in Västergötland gebaut. 1916 wurde ie dann an ihrem jetzigen Standort verlegt. Am 26. Mai 1918 war der Umzug abgeschlossen und die Kirche konnte wieder geöffnet werden. Aufnahme: 25. Juli 2017.

Der 34,5 Meter hohe Glockenturm »Hällestadstapeln« im Freilichtmuseum »Skansen« in Stockholm. Der Turm wurde 1894 erbaut. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
110 774x1200 Px, 13.08.2017
Ekshäradsgården im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Das Gebäude war ursprünglich ein Verwaltungsgebäude in einem schwedischen »Harde«. Als Harden, früher auch Herden genannt, bezeichnete man in Skandinavien die unteren Verwaltungsbezirke. Der Begriff bedeutete ursprünglich etwa »Hundertschaft«. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
104 1200x798 Px, 13.08.2017
»Vaktstugan« in einem traditionellen schwedischen Holzhaus am Blumen- und Kräutergarten im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
96 799x1200 Px, 12.08.2017
Eingang zum Reihenhaus im »Röda längen« im Stockholmer Freilichtmuseum »Skansen«. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
91 1200x800 Px, 12.08.2017