Osnabrück. Am Hasetorwall steht der Bürgergehorsam. Er ist der jüngste der großen Wehrtürme in Osnabrück, er wurde 1517 bis 1519 errichtet. Seine Mauern sind bis zu 3 m dick. 06.07.2014
Helmut Seger
Osnabrück. Am Natruper-Tor-Wall entstand während der Weimarer Republik dieses markante Gebäude. Es wurde 1929 als Stadtkrankenhaus in Betrieb genommen und wird heute von Teilen der Stadtverwaltung genutzt. Jetzt ist es unter dem Namen Stadthaus bekannt. Scan eines Dias aus dem Jahr 2002.
Helmut Seger
Osnabrück. Diese ehemalige Mühle in der Bergstraße wurde zu Wohnzwecken umgebaut. Scan eines Dias aus den 1970er Jahren.
Helmut Seger
Osnabrück. Die Bergkirche in der Bergstraße. Scan eines Dias aus den 1970er Jahren.
Helmut Seger
Osnabrück. Gebäude an der Ecke Blumenthalstraße/Bismarckstraße. Scan eines Dias aus den 1970er Jahren.
Helmut Seger
Osnabrück. Im Jahr 1921 wurde das Haus von der Forst in der Bismarckstraße erbaut. Architekt war Justus Haarmann. Scan eines Dias aus den 1970er Jahren.
Helmut Seger
Osnabrück. Am Straßburger Platz steht dieses Ehrenmal, das an die Toten des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71 erinnert. Scan eines Dias aus den 1970er Jahren. In den ersten Jahren dieses Jahrtausends erhielt das Denkmal einen von vier Schülerinnen entworfenen Skulpturen-Afsatz unter dem Thema Deutsch-Französische Freundschaft.
Helmut Seger
GALERIE 3