Hier sieht man die Frauenkirche in Dresden. 09.08.2013.
Hier sieht man die Frauenkirche in Dresden.
09.08.2013.
Hier sieht man die Hofkirche, auch genannt  Kathedrale Sanctissimae Trinitatis.

Hier sieht man die Frauenkirche in Dresden.

09.08.2013.

L.K.

11.08.2013, 739 Aufrufe, 2 Kommentare
rainer ullrich 12.08.2013 10:22
Hallo Lukas,
wenn Du Bilder einstellst, dann sollte auch der Text dazu stimmen !
Was Du hier schreibst ist total falsch !
Da ist kein einziger Schuß gefallen und sie wurde auch nicht nach dem Krieg neu aufgebaut !
Durch den englisch-amerikanischen Bombenangriff am 13.Februar 1945 wurde sie beschädigt und der anschließende Feuersturm ließ sie am 15.Februar in sich zusammenstürzen.
Dann lagen zu "DDR"-Zeiten die Trümmer als Mahnmal gegen den Krieg auf einem großen Haufen.
1994 begann der Wiederaufbau und 2005 wurde die neue Frauenkirche eingeweiht.
Also - erst die Fakten sammeln und dann veröffentlichen, sonst blamiert man sich.
Gruß rainer
Stefan Wohlfahrt 19.10.2013 21:34
Als ich vor Jahren die Trümmerhaufen sah, konnte ich mir die aufgebaute Kirche kaum vorstellen und auch heute noch staune ich über die mächtige, aber stimmige Dimension der Frauenkirche.
Gruss Stefan
Hier sieht man die Gläserne Manufaktur von VW Dresden, 09.08.2013.
L.K.
579 1024x768 Px, 11.08.2013
Hier sieht man die Gläserne Manufaktur von VW Dresden, 09.08.2013.
L.K.
552 768x1024 Px, 11.08.2013
Am 5.6.2013 hat der Scheitelpunkt des Hochwassers Dresden fast erreicht. Das Terassenufer ist meterhoch überflutet und die Augustusbrücke ragt nur knapp aus dem Wasser. Glücklicherweise zeigen die Hochwasserschutzmaßnahmen Wirkung und die Altstadt wird im Gegensatz zu 2002 nicht überflutet. (Blick von der Carolabrücke Richtung Altstadt)
Christopher Pätz
672 1024x691 Px, 07.06.2013