St. Gallen, Schönenwegen. Der Tröckneturm, als Teil einer „Rothfärberei“ 1828 erbaut, zwischen 1999 und 2003 renoviert, ...
St. Gallen, Schönenwegen. Der Tröckneturm, als Teil einer „Rothfärberei“ 1828 erbaut, zwischen 1999 und 2003 renoviert, diente einst dem Trocknen der gefärbten Tücher. Er ist ein Denkmal aus der Blütezeit der St. Galler Textilindustrie. Für das Publikum ist der Tröckneturm in den Sommermonaten öffentlich zugänglich - 10.10.2017
St.

St.

Gallen, Schönenwegen. Der Tröckneturm, als Teil einer „Rothfärberei“ 1828 erbaut, zwischen 1999 und 2003 renoviert, diente einst dem Trocknen der gefärbten Tücher. Er ist ein Denkmal aus der Blütezeit der St. Galler Textilindustrie. Für das Publikum ist der Tröckneturm in den Sommermonaten öffentlich zugänglich - 10.10.2017

Olivier Monnet

24.10.2017, 109 Aufrufe, 0 Kommentare
EXIF: NIKON COOLPIX S9900, Datum 2017:10:10 15:32:19, Belichtungsdauer: 10/10000, Blende: 53/10, ISO125, Brennweite: 176/10
St. Gallen, Schönenwegen. Kapelle Maria Einsiedeln, in barockem Stil 1770 erbaut - 10.10.2017
Olivier Monnet
St. Gallen, Schönenwegen. Kapelle Maria Einsiedeln, Ansicht von der Chorseite her - 10.10.2017
Olivier Monnet
St. Gallen, bescheidene Wohn-Gartenhäuschen an der Schönaustrasse 70 und 72 - 10.10.2017
Olivier Monnet
66 1200x900 Px, 24.10.2017
St. Gallen, Fachhochschulzentrum der FHS, unmittelbar neben dem Bahnhof. Nach vier Jahren Bauzeit, offiziell eingeweiht am 05.07.2013. Aufgenommen am 18.06.2016
Olivier Monnet