Der historische Marktplatz von Hildesheim wird dominiert vom Knochenhaueramtshaus, dem ehemaligen Gildehaus der Fleischer
Der historische Marktplatz von Hildesheim wird dominiert vom Knochenhaueramtshaus, dem ehemaligen Gildehaus der Fleischer. Heute beherbergt es das Stadtmuseum. Links daneben befindet sich das Bäckeramtshaus. Rechts befindet sich die Stadtschänke. Alle Gebäude wurden nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut. Nur der im Vordergrund zu sehende Rolandbrunnen hatte den Krieg weitgehend unbeschadet überstanden. (12.08.2018)
Die Hohe Domkirche St.

Der historische Marktplatz von Hildesheim wird dominiert vom Knochenhaueramtshaus, dem ehemaligen Gildehaus der Fleischer.

Heute beherbergt es das Stadtmuseum. Links daneben befindet sich das Bäckeramtshaus. Rechts befindet sich die Stadtschänke. Alle Gebäude wurden nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut. Nur der im Vordergrund zu sehende Rolandbrunnen hatte den Krieg weitgehend unbeschadet überstanden. (12.08.2018)

Christopher Pätz

16.08.2018, 229 Aufrufe, 0 Kommentare
Fachwerkhäuser in der Langen Straße in Dannenberg. (10.04.2018)
Christopher Pätz
Rund um den Markt stehen einige der ältesten Häuser Dannenbergs. Das im Vordergrund stehende Gasthaus Gundelfinger stammt aus dem Jahr 1608. (10.04.2018)
Christopher Pätz
Die Altstadt von Salzwedel wird dominiert von zahlreichen Fachwerkhäusern unterschiedlichen Alters. Ein besonders windschiefes Exemplar befindet sich in der Schmiedestraße nahe der St.-Marien-Kirche. (09.04.2018)
Christopher Pätz