Bezirk Voitsberg Fotos 13 Bilder

Voitsberg, Kriegerdenkmal am Michaeli Platz (19.08.2013)
Peter Reiser
341 1200x900 Px, 02.10.2013
Voitsberg, Marktplatz mit Burgruine Obervoitsberg (19.08.2013)
Peter Reiser
339 1200x900 Px, 02.10.2013
Voitsberg, Langschiff mit Achteckpfeiler der St. Michael Kirche (19.08.2013)
Peter Reiser
362 759x1024 Px, 02.10.2013
Voitsberg, Stadtpfarrkirche St. Michael, Langhaus und Ostturm romanisch, Halle mit Achteckpfeilern um 1500 (19.08.2013)
Peter Reiser
353 768x1024 Px, 02.10.2013
Voitsberg, Hochalter von 1711 mit Figuren von Schokotnigg der St. Josef Kirche (19.08.2013)
Peter Reiser
406 755x1024 Px, 30.09.2013
Voitsberg, St. Josef Kirche, ehemalige Karmeliterklosterkirche, erbaut von 1690 bis 1708 (19.08.2013)
Peter Reiser
376 1200x900 Px, 30.09.2013
Voitsberg, Burgruine Obervoitsberg, die heute noch sichtbaren Mauerreste stammen aus dem 14. und 15. Jahrhundert (19.08.2013)
Peter Reiser
470 1200x800 Px, 30.09.2013
Köflach, Arkadenhof von Schloss Piper (19.08.2013)
Peter Reiser
355 1200x900 Px, 29.09.2013
Köflach, Schloss Piper, Probstei bis 1786, erbaut von 1696 bis 1728 von Domenico Sciassia, gehört heute zum Bundesgestüt Piper der spanischen Hofreitschule (19.08.2013)
Peter Reiser
420 1200x900 Px, 29.09.2013
Kainach, Langschiff der St. Georg Kirche, Hochaltar mit Statuen von Balthasar Prandtstätter (19.08.2013)
Peter Reiser
445 1200x898 Px, 29.09.2013
Kainach, Pfarrkirche St. Georg, erbaut von 1722 bis 1725, gotischer Westturm von 1587 (19.08.2013)
Peter Reiser
398 768x1024 Px, 29.09.2013
Diese Aufnahme zeigt das Dampfkraftwerk Voitsberg (ÖDK) am 10.02.2013. Der im Vordergrund stehende Kraftwerksblock (ÖDK I und ÖDK II) wurde Mitte der 1950er Jahren erbaut, und 1985 endgültig stillgelegt. Der im Hintergrund zu sehende Kraftwerksblock (ÖDK III) wurde 1983 in Betrieb genommen und hatte eine Leistung von 330 MW. Dieser Block wurde mit dem Schwund der Braunkohlevorkommen im Raum Voitsberg wurde das Dampfkraftwerk Voitsberg immer unrentabler und wurde im Jahr 2006 stillgelegt. Nach mehreren Verkäufen und Wiederinbetriebnahmeversuchen beschloss man 2012 einen Abbruch welcher sich nun in Vorbereitung befindet. Der Name ÖDK stammt von der ersten Betriebsgesellschaft,der Österreichischen Draukraftwerke welche im Jahr 2000 in die Verbund AG überging.
Kriwetz Lukas
972 1000x683 Px, 16.02.2013
Das Dampfkraftwerk Voistberg auch ÖDK (nach seiner ersten Betriebsgesellschaft der Österreichischen Draukraftwerke AG) gennant prägt seit Jahrzehnten das Stadtbild Voitsbergs. Im Vordergrund befinden sich die 1953 bzw. 1956 errichteten und 1983 bzw. 1985 stillgelegten Kraftwerksböcke I und II. Der mit seinem 180 Meter hohen Kamin markante Kraftwerksblock III auch ÖDK III genannt wurde 1983 errichtet und 2006 stillgelegt. Er hatte eine Leistung von 330 MW welche von den örtlichen Braunkohlerevieren gespeist wurden. Nach mehreren Reaktivierungsversuchen wurde im Jänner 2013 der Abbruch dieser Anlage beschlossen. Aufgenommen am 09.02.2013
Kriwetz Lukas
698 1000x875 Px, 09.02.2013
GALERIE 3