Dept. Moselle Fotos 19 Bilder

Dabo, Hochaltar in der St. Blasius Kirche (25.10.2015)
Peter Reiser
165 1200x900 Px, 02.11.2015
Dabo, St. Blasius Kirche, erbaut im 18. Jahrhundert (25.10.2015)
Peter Reiser
158 768x1024 Px, 02.11.2015
Place du Eglise in Dabo (25.10.2015)
Peter Reiser
116 1200x900 Px, 25.10.2015
Kurz hinter der Grenze in Lothringen liegt Bouzonville. Hier gab es eine Klosteranlage, einige Gebäude erinnern noch daran. Die sonst eher schlichte Kirche Sainte Croix besitzt aber sehenswerte Kirchenfenster. 03.04.2015.
Erhard Pitzius
Blick über das Füsschen Nied zur Kirche Sainte Croix (ehemalige Klosterkirche)in Bouzonville - Die Kirche ist eine ohne Querschiff erbaute gotische Pseudo-Basilika mit offener Vorhalle. Der Turm erhielt in der Barockzeit eine welsche Haube. Das Chorgestühl mit figürlichen Schnitzereien entstammt der Barockzeit. Der Chorabschluss der Kirche verfügt über zwei für Lothringen typische Chorflankentürme. Das Mittelschiff ist 17 m hoch, die Seitenschiffe erreichen eine Höhe von 10 m. 03.04.2015
Erhard Pitzius
Blick von der Kirche Sainte Croix über den ehemaligen Klosterhof. Einige Gebäude erinnern noch an die Zeit der Abtei in Bouzonville. 03.04.2015
Erhard Pitzius
. Bouzonville - Die ehemalige Klosterkirche Heilig Kreuz (Sainte Croix) in Bouzonville (deutsch Busendorf, lothringisch Busendroff) im Département Moselle in der Region Lothringen. 03.04.2015 (Hans) Die Kirche ist eine querhauslose gotische Pseudo-Basilika mit offener Vorhalle. Der Turm erhielt in der Barockzeit eine welsche Haube. Das Chorgestühl mit figürlichen Schnitzereien entstammt der Barockzeit. Der Chorabschluss der Kirche verfügt über zwei für Lothringen typische Chorflankentürme. Das Mittelschiff ist 17 m hoch, die Seitenschiffe erreichen eine Höhe von 10 m.
De Rond Hans und Jeanny
. Bouzonville - Die ehemalige Klosterkirche Heilig Kreuz (Sainte Croix) in Bouzonville (deutsch Busendorf, lothringisch Busendroff) im Département Moselle in der Region Lothringen. 03.04.2015 (Hans) Die Kirche ist eine querhauslose gotische Pseudo-Basilika mit offener Vorhalle. Der Turm erhielt in der Barockzeit eine welsche Haube. Das Chorgestühl mit figürlichen Schnitzereien entstammt der Barockzeit. Der Chorabschluss der Kirche verfügt über zwei für Lothringen typische Chorflankentürme. Das Mittelschiff ist 17 m hoch, die Seitenschiffe erreichen eine Höhe von 10 m.
De Rond Hans und Jeanny
Blick in den Innenhof von Burg Malbrouck, aufgenommen am 15.05.2010
Alexis H.
211 1024x768 Px, 24.11.2014
Phalsbourg, Place de Armes mit Denkmal für Comte de Lebau (03.10.2014)
Peter Reiser
201 1200x889 Px, 15.10.2014
Frankreich, Sierck-les-Bains an der Mosel mit dem Château des Ducs de Lorraine, vom Stromberg aus fotografiert am 04.05.2014
Jean-Claude Delagardelle
Die Wehrkirche St. Quentin in Scy-Chazelles. In dieser Kirche befindet sich das Grab von Robert Schuman, einer der Väter des modernen Europa. Sein Wohnhaus befindet sich an der linken Seite des Bildes. 13.09.2013
Erhard Pitzius
La maison de Robert Schuman. Robert Schuman wird 1886 in Clausen/Luxemburg als Sohn eines aus Lothringen stammenden Vaters und einer luxemburgischen Mutter geboren. Schuman wächst zweisprachig auf und wird von der französischen und der deutschen Kultur und Religiosität gleichermaßen geprägt. Hier in Scy-Chazelles lebt Robert Schuman in seinem Haus mit angrenzendem schönen Garten. Am 4 September 1963 verstirbt Robert Schuman und wird in der gegenüber liegenden Wehrkirche St. Quentin beigestzt. 13.09.2013
Erhard Pitzius
403 1200x728 Px, 17.02.2014
Vier Väter Europas - Diese vier Männer haben den europäischen Gedanken entwickelt und eine Vision für Europa gehabt. Nicht Alles hat sich so entwickelt wie man es sich damals vorgestellt hat aber Europa ist einen großen Schritt weiter gekommen, jedenfalls seit 1945 ohne Krieg. Wir waren am 13.09.2013 in Scy-Chazelles in Lothringen in der Nähe von Metz. Dort hat Robert Schuman, der erste Präsident des Europäischen Parlaments gelebt und er ist auch dort beerdigt. Jetzt zu den vier Herren, es sind von Links nach Rechts: Alcide de Gasperi - Robert Schuman - Jean Monnet - Konrad Adenauer , Hoch interessant ist, dass das Denkmal von einem russischen Künstler gestaltet wurde und das Denkmal ist ein Geschenk des russischen Staates.
Erhard Pitzius
Das Schloss (Chateau) von Rémelfing wurde 1891 gebaut. 1912 erwarben die Eisenbahnen von Elsaß-Lothringen das Gelände, um die Bahnanlagen zu vergrößern. 1982 kaufte die Gemeinde Rémelfing das Anwesen zurück und es wurde renoviert. Im Jahr 1996 zug die Verwaltung der Gemeinde ein und das Schloß ist seither "Mairie" von Rémelfing. 02.09.2013
Erhard Pitzius
Bitche (deutsch Bitsch) ist eine Kleinstadt mit 5319 Einwohnern im französischen Département Moselle in Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarreguemines, ist Hauptort des Kantons Bitche und Sitz des Gemeindeverbandes Pays de Bitche (Bitscher Land). Blick von der Zitadelle am 11.05.2013
Ivonne Pitzius
486 1024x649 Px, 17.05.2013
Bitche (deutsch Bitsch) ist eine Kleinstadt mit 5319 Einwohnern im französischen Département Moselle in Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarreguemines, ist Hauptort des Kantons Bitche und Sitz des Gemeindeverbandes Pays de Bitche (Bitscher Land). Blick von der Zitadelle am 11.05.2013
Ivonne Pitzius
404 1024x490 Px, 17.05.2013
Le puits Cuvelette Sud in Freyming-Merlebach. Der letzte noch vorhandene Förderturm aus Beton in dieser Gegend. Erbaut 1930 Teufe: 668 Meter - Photo vom 12 März 2011
Erhard Pitzius
Das Bergbaurevier in Lothringen. Die Bergwerke in Lothringen sind seit Jahrzehnten stillgelegt. Fast 60 Schachtanlagen gab es. Einige Zeitzeugen erzählen noch die Geschichte des Bergbau im Grenzgebiet Lothringen/Saarland Le puits Cuvelette Sud in Freyming-Merlebach. Der letzte noch vorhandene Förderturm aus Beton in dieser Gegend. Erbaut 1930 Teufe: 668 Meter Photo vom 12 März 2011
Erhard Pitzius
GALERIE 3