Der Kanal St-Martin führt von der Seine beim Quai de la Rapée in den nördliche Teil der Stadt und dies teils unterirdisch. Die drei folgenden Bilder zeigen den recht kurzen, ersten Abschnitt des Kanals von der Seine bis zur Bastille, deren weit in den Himmel reichende Säule im Hintergrund zu sehnen ist. 15. Mai 2019
Stefan Wohlfahrt
22 1200x797 Px, 19.05.2019
Kanal St-Martin mit der Bastille im Hintergrund. Bei der dortigen Métro-Station verschwindet der Kanal im Untergrund. 15. Mai 2019
Stefan Wohlfahrt
19 950x1200 Px, 19.05.2019
Blick in Richtung Norden auf den Kanal St-Marin mit der Bastille im Hintergrund. 15. Maii 2019
Stefan Wohlfahrt
17 1200x804 Px, 19.05.2019
Das abhandengekommene von der Pont du Double verdeckt, ragen die beiden Türme der Notre Dame von Paris in den blauen Himmel. 15. Mai 2019
Stefan Wohlfahrt
14 1200x804 Px, 18.05.2019
Kathedrale Notre-Dame de Paris, Westansicht mit beiden Türmen - 05.05.2008
Olivier Monnet
Kathedrale Notre-Dame de Paris, Hauptfassade, Westansicht - 05.05.2008
Olivier Monnet
Kathedrale Notre-Dame de Paris auf der Île de la Cité entlang der Seine - 05.05.2008
Olivier Monnet
Der barocke Park Jardin des Tuileries erstreckt sich vom Louvre bis zum Place de la Concorde und ist seit dem 17. Jahrhundert ein beliebter Aufenthaltsort der Pariser Bevölkerung. (19.07.2018)
Christopher Pätz
Nahe dem Louvre-Palast liegt der Barockgarten Jardin des Tuileries, an dessen Rand sich ein kleiner Rummel mit Riesenrad befindet. (19.07.2018)
Christopher Pätz
Blick durch den Jardin des Tuileries am Louvre entlang der historischen Sichtachse über den Obelisk auf dem Place de la Concorde und die Champs-Élysées auf den Arc de Triomphe. (Paris, 19.07.2018)
Christopher Pätz
34 1200x809 Px, 06.08.2018
Unmittelbar am Louvre befindet sich der Arc de Triomphe du Carrousel, der zwischen 1807 und 1809 nach römischen Vorbild gebaut wurde. (Paris, 19.07.2018)
Christopher Pätz
Im Park vor dem Palais de Chaillot, der heute sowohl ein Theater als auch mehrere Museen beherbergt, befinden sich ausgedehnte Wasserspiele. (Paris, 19.07.2018)
Christopher Pätz
Südlich des Eiffelturms bietet der Park Champ de Mars einen freien Blick auf das Wahrzeichen von Paris. (19.07.2018)
Christopher Pätz
Abendlicher Blick vom Tour Montparnasse: Im Vordergrund ist der Louvre zu sehen. Von der Sonne beleuchtet, sticht auch das Opernhaus am linken Bildrand hervor. Über dem Häusermeer erhebt sich im Hintergrund der Montmatre mit der Basilika Sacré-C½ur de Montmartre. (18.07.2018)
Christopher Pätz
22 1200x760 Px, 06.08.2018
Blick vom Tour Montparnasse auf die Kathedrale Notre Dame de Paris, den Palais du Luxembourg (vorn) und das Panthéon. (Paris, 18.07.2018)
Christopher Pätz
In einem kleinen Park im Häusermeer von Paris befindet sich das Observatorium, eine der bedeutendsten astronomischen Forschungseinrichtungen Frankreichs. Rechts hinter dem Observatorium befindet sich die Kapelle der Josefschwestern von Cluny. (Paris, 18.07.2018)
Christopher Pätz
Blick vom Tour Montparnasse auf das Wahrzeichen von Paris - den Eiffel-Turm. (18.07.2018)
Christopher Pätz
Die Abendsonne bescheint am 18.07.2018 den Cimetière du Montparnasse und die angrenzenden Stadtviertel an der Avenue du Maine (rechts zu sehen). (Blick vom Tour Montparnasse)
Christopher Pätz
Blick vom Square René-Viviani auf die Kathedrale Notre Dame de Paris. (Paris, 18.07.2018)
Christopher Pätz
Mehrere schöne Stadthäuser an der Seine in Paris, z.T. mit üppigen Dachgärten. (18.07.2018)
Christopher Pätz
Die Kathedrale Notre Dame de Paris wurde 1163 bis 1345 auf der Seine-Insel Île de la Cité im Zentrum von Paris errichtet. Heute ist sie eine bekannte Sehenswürdigkeit der französischen Hauptstadt. (18.07.2018)
Christopher Pätz
Ein kleines Eis- und Sorbet-Geschäft im Stadtzentrum von Paris. (18.07.2018)
Christopher Pätz
Der Place des Vosges ist der Älteste von 5 königlichen Plätzen in Paris. (18.07.2018)
Christopher Pätz
Der Place des Vosges wurde 1605 bis 1612 erbaut und gilt als einer der schönsten Plätze von Paris. (18.07.2018)
Christopher Pätz
GALERIE 3