Mit Erschrecken musste ich feststellen, das gar keine Kategorie über die 6. grösste Schweizer Stadt, Winterthur existiert
Mit Erschrecken musste ich feststellen, das gar keine Kategorie über die 6. grösste Schweizer Stadt, Winterthur existiert. Nun sehe ich mich gezwungen, meine Geburtsstadt (nicht Heimatort) Winterthur mit Fotos von Sehenswürdigkeiten genauer vorzustellen. Der Anfang macht am 30.1.2010 das Schloss Hegi. Erbaut wurde es 1225 von Hugo von Hegi. Mehrmals wurde es weitervererbt und gelangte 1519 durch die Heirat von einer Urenkelin von Hugo von Hegi an die Hallwiler, die 1798 an die Stadt Zürich verkauften, um mit ihren Vögten dort Feste zu feiern.  1947 gelangte das Schloss Hegi an die Stadt Winterthur, die eine Jugendherberge einrichten liessen.
Fachwerkhaus in Rentweinsdorf.Im Inneren ist eine griechische Gaststätte,im Sommer mit Biergartenbetrieb.

Mit Erschrecken musste ich feststellen, das gar keine Kategorie über die 6.

grösste Schweizer Stadt, Winterthur existiert. Nun sehe ich mich gezwungen, meine Geburtsstadt (nicht Heimatort) Winterthur mit Fotos von Sehenswürdigkeiten genauer vorzustellen. Der Anfang macht am 30.1.2010 das Schloss Hegi. Erbaut wurde es 1225 von Hugo von Hegi. Mehrmals wurde es weitervererbt und gelangte 1519 durch die Heirat von einer Urenkelin von Hugo von Hegi an die Hallwiler, die 1798 an die Stadt Zürich verkauften, um mit ihren Vögten dort Feste zu feiern. 1947 gelangte das Schloss Hegi an die Stadt Winterthur, die eine Jugendherberge einrichten liessen.

Silvio Jenny

01.02.2010, 1522 Aufrufe, 0 Kommentare