Das "Treppenhaus" des Flügger Leuchtturm auf Fehmarn
Das  Treppenhaus  des Flügger Leuchtturm auf Fehmarn. Über diese 161 stufige Wendeltreppe gelangt man auf die Galerie, die unter dem in 38m höhe befindlichen Leuchtfeuer einen einzigartigen Blick über Fehmarn, der Fehmarnsundbrücke und Heiligenhafen auf dem Festland erlaubt. Der achteckiger Backsteinturm mit der roten Laterne wurde 1914-15 gebaut, ist seit 1916 in Betrieb und steht seit 2003 unter Denkmalschutz. In den Jahren 2009 und 2010 wurde der Leuchtturm saniert. Am 06.Juni 2013 gab die Deutsche Post AG eine 45Cent Briefmarke mit dem Bild des Flügger Leuchtturms heraus. Aufnahme vom 07.06.2013
Der Flügger Leuchtturm auf Fehmarn.

Das "Treppenhaus" des Flügger Leuchtturm auf Fehmarn.

Über diese 161 stufige Wendeltreppe gelangt man auf die Galerie, die unter dem in 38m höhe befindlichen Leuchtfeuer einen einzigartigen Blick über Fehmarn, der Fehmarnsundbrücke und Heiligenhafen auf dem Festland erlaubt. Der achteckiger Backsteinturm mit der roten Laterne wurde 1914-15 gebaut, ist seit 1916 in Betrieb und steht seit 2003 unter Denkmalschutz. In den Jahren 2009 und 2010 wurde der Leuchtturm saniert. Am 06.Juni 2013 gab die Deutsche Post AG eine 45Cent Briefmarke mit dem Bild des Flügger Leuchtturms heraus. Aufnahme vom 07.06.2013

Mario Schürholz

01.07.2013, 967 Aufrufe, 2 Kommentare
Gisela, Matthias und Jonas Frey 01.07.2013 18:13
Schönes Treppen-Schnecken-Bild!

lg Matthias
Mario Schürholz 02.07.2013 21:08
Danke Matthias, es freut mich sehr das dir das Bild gefällt. Das bewiesst mir das es sich gelohnt hat mich auf den Boden des Treppenhaus zu legen um dieses Bild zu machen. Es gibt übrigens ein Bild von MC Escher an das mich dieses hier sehr erinnert, es heißt "Treppauf Treppab". Vieleicht kennst du es auch.
Gruß aus Aachen,
Mario
Der 1934 erbaute nur 5m hohe Leuchtturm Strukkamphuk auf Fehmarn. Strukkamphuk ist das Unterfeuer der Richtfeuerlinie Strukkamphuk, zusammen mit dem in ca. 6km entfernten Leuchtturm Flügge zeigt er nachts den Schiffen den richtigen Weg durch das Fahrwasser des Fehmarnsund. Aufnahme vom 11.06.2013
Mario Schürholz
. Turm und mehr - Der Schlaichturm entstand 1999 zur Landesgartenschau in Weil am Rhein. Er ist Aussichtsturm, Treppe zur Fußgängerbrücke über die Bahn und Bundestraße, wobei auch gleichzeitig eine Geländestufe überwunden wird, und von diesem Steg ist auch die dortige S-Bahnstation zugänglich. Geplant wurde der Turm mit Steg von Schlaich, Bergermann und Partner aus Stuttgart, die später auch den ganz ähnlichen Killesbergturm in Stuttgart bauten. http://www.sbp.de/de/build/show/780-Aussichtssturm_mit_Fu%C3%9Fg%C3%A4ngersteg_Weil_am_Rhein 20.06.2013 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
. Turm und mehr - Schlaichturm in Weil am Rhein, Blick nach unten. Der Turm wird durch das Seilnetz gehalten. 20.06.2013 (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey