Der Bogenrieder Palast wurde im Jugendstil in Nagykanizsa (1914) erbaut
Der Bogenrieder Palast wurde im Jugendstil in Nagykanizsa (1914) erbaut. József Bogenrieder beann seine Karriere als Aushilfkraft bei einer Restaurant. Mit viel Talent, Fleiß und einem beischeidenen Lebeswandel konnte er nach Jahren einen Teil eines Bahnhofes mieten und dort eine Schenke öffnen. Später hatte er selber eine Immobilie gekauft und dort einen Restaurant eröffnet. Er hat auch Hotels betrieben. In diesen Zeiten konnte er sich den Bau eines solchen Palast erlauben, um den hochen Lebensstandard für seine Familie zu sichern. Aufnahmedatum: 04.10.2017
Zrínyi utca, in Nagykanizsa.

Der Bogenrieder Palast wurde im Jugendstil in Nagykanizsa (1914) erbaut.

József Bogenrieder beann seine Karriere als Aushilfkraft bei einer Restaurant. Mit viel Talent, Fleiß und einem beischeidenen Lebeswandel konnte er nach Jahren einen Teil eines Bahnhofes mieten und dort eine Schenke öffnen. Später hatte er selber eine Immobilie gekauft und dort einen Restaurant eröffnet. Er hat auch Hotels betrieben. In diesen Zeiten konnte er sich den Bau eines solchen Palast erlauben, um den hochen Lebensstandard für seine Familie zu sichern. Aufnahmedatum: 04.10.2017

B. Mayer

15.10.2017, 112 Aufrufe, 0 Kommentare
EXIF: LG Electronics LG-H955, Datum 2017:09:28 11:28:55, Belichtungsdauer: 1/950, Blende: 24/10, ISO50, Brennweite: 397/100
Zug, Rigistrasse 1, Villa “Trautheim” (Baujahr 1894, wurde 2006 umfassend saniert) - 31.10.2013
Olivier Monnet
189 1200x899 Px, 02.08.2017
Zug, Rigistrasse 1, Eingangsbereich der Villa “Trautheim”. (Baujahr 1894, wurde 2006 umfassend saniert) - 31.10.2013
Olivier Monnet
197 1038x1200 Px, 02.08.2017
Heiden, Carl Böckli-Weg 4 - 02.06.2014
Olivier Monnet