In den ersten Monatent nach dem Erdbeben mussten die Gebäude zweckmäßig und schnell wieder aufgebaut werden
In den ersten Monatent nach dem Erdbeben mussten die Gebäude zweckmäßig und schnell wieder aufgebaut werden. Viele schmucklose Gebäude jener Zeit sind im Stadtkern, wie hier am Piazza Libertá zu finden.
Das schwere Schicksal der Stadt ist aber zugleich auch das Glück der Stadt.

In den ersten Monatent nach dem Erdbeben mussten die Gebäude zweckmäßig und schnell wieder aufgebaut werden.

Viele schmucklose Gebäude jener Zeit sind im Stadtkern, wie hier am Piazza Libertá zu finden.

Die Wohnhäuser, die eilig in den 80er Jahren errichtet wurden, wirken sehr schmucklos und erinnern an die Bauten, die in den Notjahren in Deutschland errichtet wurden. Sie sind aber immer noch ansehnlicher als die meisten Plattenbauten in der ehemaligen DDR. Hier ein Wohnhaus in der Via Termino.
André Breutel
623 427x640 Px, 24.03.2008
Viele neuerichtete Gebäude sind dem alten Stil angepasste und machen einen einladen Eindruck. Durch ein paar erhaltene Gebäude der Altstadt und den überragenden Sakralbauten wirken sie auf dem ersten Blick nicht wie Gebäude der 80er und 90er Jahre. Hier der Blick in einen Seitenarm der Via Largo Triggio.
André Breutel
596 427x640 Px, 23.03.2008
Die Architektur unserer Zeit fasziniert mich sehr. Schön verzierte Balkons, hervorgehobene Häuserkonturen und sehr schöne bunte Farben an den Neubauten der letzten Jahre geben Avellino ein schönes Erscheinungsbild in den neuen Stadtvierteln.
André Breutel
543 640x427 Px, 23.03.2008
Hier der Blick in ein neu errichtetes Wohngbiet incl. Baustelle in der Via Madonna de la Sletta.
André Breutel
552 640x427 Px, 23.03.2008