Tür des Schwarzhäupterhauses in Tallinns Altstadt. Bild vom Dia. Aufnahme: März 2005.
Hans Christian Davidsen
192 788x1200 Px, 30.05.2016
Alexander-Newski-Kathedrale in Tallinn. Bild vom Dia. Aufnahme: März 1995.
Hans Christian Davidsen
221 1200x765 Px, 30.05.2016
Fischerhaus in Nida (Nidden) an der Kurischen Nehrung in Litauen. Bild vom Dia. Aufnahme: März 1995.
Hans Christian Davidsen
206 1200x795 Px, 30.05.2016
Zum Unmut der Tallinner, bildet die Alexanderr-Newsik Kathedrale einen unzweifelhat schöne Blickfang der Stadt. 10. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
641 1024x662 Px, 05.12.2012
Doch Tallinn bietet tatsächlich weit mehr schöne Ansichten. 10.Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
561 1024x686 Px, 05.12.2012
Blick von der Mündi-Gasse auf den Marktplatz. 4. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
535 751x1024 Px, 05.12.2012
Reizvoll sind die engen Gassen Tallinns. Hier ein Blick durch die Kinga-Gasse zum Restaurant Pfeffersack. 4. mai 2012
Stefan Wohlfahrt
546 791x1024 Px, 05.12.2012
Ein Ausblick hoch zum Rathausturm. 4. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
538 780x1024 Px, 05.12.2012
Der Marktplatz vom Tallinn. 4. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
584 770x1024 Px, 05.12.2012
In der Altstadt von Tallinn nahe dem Marktplatz. 4. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
543 755x1024 Px, 05.12.2012
Der Marktplatz von Tallinn. 1. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
544 1024x668 Px, 05.12.2012
Allerlei Details bietet ein Blick über die Dächer von Tallinn. 6. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
570 1024x567 Px, 05.12.2012
Das etwas andere, moderne Bild von Tallinn. 10. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
585 1024x686 Px, 08.10.2012
Die Alexander-Newski-Kathedrale (erbaut Ende 19.Jahrhundert) erfreut,wegen ihrer Geschichte, nicht alle Tallinner. (01.05.2012)
Christine Wohlfahrt
799 849x1024 Px, 31.07.2012
Eine Altstadtgasse von Tallinn. (01.05.2012)
Christine Wohlfahrt
669 717x1024 Px, 31.07.2012
Blick aus einer der Nebenstrassen auf den Rathausplatz von Tallinn. Auf diesem Platz finden sich viele Restaurants, dort findet ein mittelalterlicher Markt statt, oder er ist einfach nur Bühne für Darsteller aller Art. (01.05.2012)
Christine Wohlfahrt
590 1024x703 Px, 31.07.2012
Der Rathausplatz mit einem der Wahrzeichen der Stadt,dem zweistöckigem Rathaus. Das Rathaus wurde 1322 erstmals erwähnt. Der Turm ist 64 Meter hoch und bietet nach vielem Treppen steigen eine etwas enge, aber wunderbare Aussicht über die Stadt Tallinn. (01.05.2012)
Christine Wohlfahrt
594 686x1024 Px, 31.07.2012
Schloss Kadriorg,wurde vom Zar Peter I. bei einem italienischen Architekten in Auftrag gegeben und war 1718 fertig erbaut. Heute ist in dem Schloss ein Kunstmuseum untergebracht. (06.05.2012)
Christine Wohlfahrt
749 1024x560 Px, 01.07.2012
Marktstände an der mittelalterlichen Stadtmauer von Tallin. (07.05.2012)
Christine Wohlfahrt
843 1024x726 Px, 01.07.2012
Blick in eine der vielen kleinen Gassen der Altstadt von Tallin. (07.05.2012)
Christine Wohlfahrt
539 763x1024 Px, 01.07.2012
Ausblick von der Stadtmauer Tallins(16.Jahrhundert). (07.05.2012)
Christine Wohlfahrt
491 686x1024 Px, 01.07.2012
Die Jahrhunderte(16.Jahrhundert) alte Stadtmauer von Tallin. (07.05.2012)
Christine Wohlfahrt
556 556x1024 Px, 01.07.2012
Die Sängerbühne in Tallin. (06.05.2012)
Christine Wohlfahrt
709 1024x686 Px, 20.05.2012
Dem Komponisten Gustav Ernesaks wurde auf diesem Platz ein Denkmal gesetzt:Er leitete viele Jahre das Sängerfest. Auszug aus Wikipedia: 1988 begann im Zeichen von Glasnost und Perestroika die sogenannte Singende Revolution. Tausende von Esten brachten auf dem Lauluväljak, dem Tallinner Sängerfeld, ihre Forderungen zu Gehör und sangen patriotische Lieder. Im Juni und Juli 1990 wurde das XXI. Sängerfest zu einer mächtigen Demonstration des estnischen Strebens nach Selbständigkeit und Loslösung von der Sowjetunion. Die Nummerierung der Sängerfeste wurde wieder eingeführt. Erstmals nahmen exilestnische Chöre am Sängerfest teil.[11] Die Mehrzahl der gesungenen Lieder stammte von estnischen Autoren. Zum letzten Mal dirigierte dort auch der populäre Gustav Ernesaks, der alle Sängerfeste seit 1947 geleitet hatte. Im August 1991 erhielt Estland seine Unabhängigkeit wieder, die es 1940 verloren hatte. Auszug Ende. (06.05.2012)
Christine Wohlfahrt
586 1024x578 Px, 20.05.2012
GALERIE 3