Ausblick von der Stadtmauer Tallins(16.Jahrhundert)
Ausblick von der Stadtmauer Tallins(16.Jahrhundert).
(07.05.2012)
Blick in eine der vielen kleinen Gassen der Altstadt von Tallin.

Ausblick von der Stadtmauer Tallins(16.

Jahrhundert). (07.05.2012)

Christine Wohlfahrt

http://klein-aber-fein---imagination.startbilder.de/ 01.07.2012, 527 Aufrufe, 0 Kommentare
EXIF: SONY DSLR-A350, Datum 2012:05:07 13:30:21, Belichtungsdauer: 0.002 s (1/500) (1/500), Blende: f/11.0, ISO100, Brennweite: 26.00 (260/10)
Die Jahrhunderte(16.Jahrhundert) alte Stadtmauer von Tallin. (07.05.2012)
Christine Wohlfahrt
595 556x1024 Px, 01.07.2012
Die Sängerbühne in Tallin. (06.05.2012)
Christine Wohlfahrt
759 1024x686 Px, 20.05.2012
Dem Komponisten Gustav Ernesaks wurde auf diesem Platz ein Denkmal gesetzt:Er leitete viele Jahre das Sängerfest. Auszug aus Wikipedia: 1988 begann im Zeichen von Glasnost und Perestroika die sogenannte Singende Revolution. Tausende von Esten brachten auf dem Lauluväljak, dem Tallinner Sängerfeld, ihre Forderungen zu Gehör und sangen patriotische Lieder. Im Juni und Juli 1990 wurde das XXI. Sängerfest zu einer mächtigen Demonstration des estnischen Strebens nach Selbständigkeit und Loslösung von der Sowjetunion. Die Nummerierung der Sängerfeste wurde wieder eingeführt. Erstmals nahmen exilestnische Chöre am Sängerfest teil.[11] Die Mehrzahl der gesungenen Lieder stammte von estnischen Autoren. Zum letzten Mal dirigierte dort auch der populäre Gustav Ernesaks, der alle Sängerfeste seit 1947 geleitet hatte. Im August 1991 erhielt Estland seine Unabhängigkeit wieder, die es 1940 verloren hatte. Auszug Ende. (06.05.2012)
Christine Wohlfahrt
638 1024x578 Px, 20.05.2012
Ein (Aus)-Schnitt der Sängerbühne, ein Symbol der "singenden Revolution". 6. Mai 2012
Stefan Wohlfahrt
581 602x1024 Px, 20.05.2012