Stockholm, Gebäude am Nybroplan und Strandvägen (04.06.2018)
Peter Reiser
249 1200x880 Px, 23.06.2018
Stockholm, Orgelempore in der St. Hedwig Eleonora Kirche, Gehäuse erbaut durch Carl Fredrik Adelcrantz (04.06.2018)
Peter Reiser
226 900x1200 Px, 22.06.2018
Stockholm, Innenraum der St. Hedwig Eleonora Kirche, der „goldene Altar“ war eine Spende des Industriemannes Johan Clason (1667–1747) und wurde durch den Schlossbaumeister Georg Fröman gestaltet (04.06.2018)
Peter Reiser
233 1200x900 Px, 22.06.2018
Stockholm, St. Hedwig Eleonora Kirche im Stadtteil Östermalm, erbaut bis 1737 durch Göran Josuae Adelcrantz. Die Kuppel entstand erst zwischen 1866 und 1868 nach Entwürfen von Fredrik Wilhelm Scholander (04.06.2018)
Peter Reiser
207 900x1200 Px, 22.06.2018
Stockholm, Artilleriegarden vor dem Armeemuseum in der Riddergatan (04.06.2018)
Peter Reiser
146 881x1200 Px, 22.06.2018
Stockholm, Dramaten Theater am Nybroplan Platz, erbaut 1788 (04.06.2018)
Peter Reiser
129 1200x900 Px, 22.06.2018
Mit U-Bahn Stationen verbinden wir ziemlich verwahrloste Orte. Dass es auch ganz anders geht, zeigt Stockholm - dort ist im Untergrund nämlich Kunst angesagt. Hier am U-Bahnhof »Stadion«. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
122 1200x784 Px, 27.08.2017
Ein unterirdischer Regenbogen ziert die Decke der Haltestelle am U-Bahnhof Stadion in Stockholm. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
126 1200x751 Px, 27.08.2017
Stockholm ist berühmt für seine kunstvoll gestalteten U-Bahn-Stationen wie hier am U-Bahnstation Stadion. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
121 1200x800 Px, 27.08.2017
Kunst im Untergrund. Die U-Bahnlinien verbinden die 14 Inseln der schwedischen Hauptstadt Stockholm miteinander. Tief hinab in den skandinavischen Granit bohren sich hier Rolltreppen, Fahrstühle und Bahnsteige. Auf dem Bild ist die U-Bahn-Haltestelle am Stadion zu sehen. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
150 1200x800 Px, 27.08.2017
Blick auf Strandvägskajen vom Nybrokajen in Stockholm.Wasser macht etwa 30 Prozent der Stadtfläche on Stockholm aus. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
124 1200x743 Px, 17.08.2017
Stockholm - Strandvägskajen vom Nybrokajen aus gesehen. Ein Meerbusen der Ostsee umschließt die Stadt im Osten mit zahlreichen Buchten, Landzungen sowie etwa 24.000 größeren und kleineren Inseln Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
131 1200x785 Px, 17.08.2017
Gebäude aus der schwedischen Gründerzeit am Strandvägen in Stockholm. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
136 1200x800 Px, 17.08.2017
Das Königliche Dramatische Theater (schwedisch Kungliga Dramatiska Teatern, in der geläufigeren Bezeichnung Dramaten) ist das schwedische Nationaltheater in Stockholm. Auf den acht Bühnen des Hauses werden jährlich um die tausend Aufführungen gegeben. Aufnahme: 26. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
154 1200x779 Px, 17.08.2017
Blick auf Östermalm und Ladegårdslandsviken in Stockholm vom Gondolen. Im Großraum Stockholm leben etwa 2,1 Mio. Menschen, womit er der größte Ballungsraum Skandinaviens ist. Sie liegt am Ausfluss des Sees Mälaren in die Ostsee, die dort einen insel- und schärenreichen Meerbusen bildet. Aufnahme: 25. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
135 1200x787 Px, 10.08.2017
Zahlreiche sogenannte Höhlenbahnhöfe, wie hier Stadion, bilden die Haltepunkte der Stockholmer U-Bahn. Gerne nennen die Stockholmer ihre U-Bahn Stationen auch die längste Galerie der Welt. In den Stationen wird lokalen Künstlern die Möglichkeit gegeben legal im öffentlichen Raum ihre Kunstwerke »auszustellen«. Bereits 150 Künstler haben sich mittlerweile in den Stationen verewigt. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
145 1200x787 Px, 09.08.2017
In Stockholm soll man einen Blick in den Untergrund wagen, denn dort befindet sich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. In den U-Bahn Stationen in Stockholm ist Kunst angesagt. Die Stockholmer »Tunnelbana«, oder auch »T-Bana«, hält an 110 Stationen. Mehr als 90 wurden von lokalen Stockholmer Künstlern gestaltet. Auf dem Bild: U-Bahnhof Stadion. Aufnahme: 28. Juli 2017.
Hans Christian Davidsen
140 1200x784 Px, 09.08.2017
GALERIE 3