. Kunsthaus Bregenz: Die Fassade wurde mit fein geätzten Glas verkleidet
. Kunsthaus Bregenz: Die Fassade wurde mit fein geätzten Glas verkleidet. Dadurch wirkt das Gebäude wie ein Leuchtkörper, der immer wieder unterschiedlich wirkt, je nach den herrschenden Lichtverhältnissen. 14.10.2010 (Matthias)
.

.

Kunsthaus Bregenz: Die Fassade wurde mit fein geätzten Glas verkleidet. Dadurch wirkt das Gebäude wie ein Leuchtkörper, der immer wieder unterschiedlich wirkt, je nach den herrschenden Lichtverhältnissen. 14.10.2010 (Matthias)

. Kunsthaus Bregenz: Unter der verschuppten Glashaut befindet sich ein Kubus aus Beton. Die Museumsräume im Innern zeigen sehr offen diese Material. Die Raumdecken sind wiederum aus Glas. Die Betonwände enden an diesen abgehängten Decken, so dass Tagelicht in diesen Zwischenraum fällt und somit auch im Innern ein Spiel des Lichtes entsteht, je nach Witterung, Jahres- und Tageszeit. 14.10.2010. (Matthias)
Gisela, Matthias und Jonas Frey
Die Seilbahn verbindet die Stadt Bregenz mit dem Pfänder. August 2005
Thomas Wendt
1161 800x600 Px, 03.02.2007
Eine Flugshow der besonderen Art wird am Pfänder angeboten. August 2005
Thomas Wendt
1066 800x600 Px, 03.02.2007
Blick vom Pfänder in Richtung Lindau. August 2005
Thomas Wendt
1324 800x600 Px, 03.02.2007