Das Stadtbild mit den weißen Häusern gehört zu den Sehenswürdigkeiten der norwegischen Kleinstadt Mandal
Das Stadtbild mit den weißen Häusern gehört zu den Sehenswürdigkeiten der norwegischen Kleinstadt Mandal.
Aufnahme: 1. Juli 2018.
Blick über die Stadt Mandal, die südlichste Stadt Norwegens.

Das Stadtbild mit den weißen Häusern gehört zu den Sehenswürdigkeiten der norwegischen Kleinstadt Mandal.

Aufnahme: 1. Juli 2018.

Die Kleinstadt Mandal vom Aussichtspunkt Uranienborg aus gesehen. Im Zweiten Weltkrieg waren in der Umgebung bis zu 2000 Soldaten stationiert, deren Bunker und Schützengräben zum Teil noch zu sehen sind. Aufnahme: 1. Juli 2018.
Hans Christian Davidsen
59 1200x800 Px, 20.07.2018
Der Aussichtspunkt »Uranienbor« mit seinem Pavillon und dem Blick über die Stadt Mandal im südlichen Norwegen. Aufnahme: 1. Juli 2018.
Hans Christian Davidsen
44 1200x800 Px, 20.07.2018
Blick auf die weisen Häuser in der norwegischen Kleinstadt Mandal. Aufnahme: 1. August 2018.
Hans Christian Davidsen
37 1200x800 Px, 20.07.2018
Die hübsche norwegische Kleinstadt Mandal entstand als Verladestation für Holz um 1500. Das Holz ging hauptsächlich in die Niederlande. Später wurde eine kleine Siedlung daraus. Das Ufer bei Mandal besteht im Wesentlichen aus Sand, so dass um 1900 Maßnahmen gegen die Erosion ergriffen werden mussten. In einer großen Aktion wurden Föhren aus Schottland auf die Sanddünen gepflanzt. Aufnahme: 1. Juli 2018.
Hans Christian Davidsen
38 1200x800 Px, 20.07.2018